St.Gallen

Partnerschaft für die nächste Generation von Fleisch- und Milchersatzprodukten

Partnerschaft für die nächste Generation von Fleisch- und Milchersatzprodukten
George Bou-Habib, CEO von MMS
Lesezeit: 3 Minuten

Bühler Uzwil und die Urdorfer MMS AG gegen eine Innovations- und Technologiepartnerschaft ein, um die Entwicklung von hochfunktionalen Inhaltsstoffen für nachhaltige Fleisch- und Milchprodukte voranzutreiben. MMS Membrane Systems ist Expertin in der Membrantechnologie, welche die Abtrennung von Bestandteilen möglich macht.

Die Bühler-Gruppe und die MMS AG geben eine Innovations- und Technologiepartnerschaft bekannt, um die Entwicklung von hochfunktionalen Inhaltsstoffen für nachhaltige Fleisch- und Milchprodukte voranzutreiben. Die Expertise von MMS in der Membrantechnologie ermöglicht die Abtrennung wertvoller Bestandteile mit überlegener Funktionalität, sensorischen und ernährungsphysiologischen Vorteilen. In Kombination mit der Verarbeitungsexpertise von Bühler und seinen vor- und nachgelagerten Technologien für den pflanzlichen Proteinmarkt bietet die Partnerschaft die Möglichkeit, die nächste Generation von Fleisch- und Milchersatzprodukten zu erforschen.

«Mit dieser spannenden Technologiepartnerschaft werden wir neue Verfahren auf den Markt bringen, die Produktqualität, Nährwert und sensorische Eigenschaften auf die nächste Stufe heben», sagt Ian Roberts, CTO von Bühler. Der Markt für pflanzliche Proteine wächst rasant und die Konsumenten suchen zunehmend nach hochwertigen, schmackhaften und nahrhaften Produkten als nachhaltige Alternative zu Fleisch- und Milchprodukten. Um diese strengen Kriterien zu erfüllen, braucht es Zutaten mit überlegener Funktionalität. Die MMS-Membrantechnologie kann pflanzliche Proteinzutaten liefern, die sowohl nachhaltig als auch von höchster Qualität sind.

Die Technologie macht vor allem im Bereich der nachhaltigen Proteine einen Unterschied, weil sie die Abtrennung wertvoller Bestandteile ohne Denaturierung oder Verlust der Eigenschaften der natürlichen Inhaltsstoffe ermöglicht. MMS hat eine grosse Erfolgsbilanz bei der Lösung komplexer Trenn- und Fraktionierungsaufgaben in der Lebensmittel- und Bio-Pharmaindustrie. Mit einem hochqualifizierten Team, fundierten Kenntnissen und Erfahrungen in der Milchverarbeitung und einer Kultur der Problemlösung liefert das Unternehmen kontinuierlich neue, innovative und hochselektive industrielle Membrantrennlösungen.

Die nicht-thermischen Trenn- und Konzentrationsverfahren machen energieintensive thermische Prozesse überflüssig und der Wasserverbrauch wird durch Recycling deutlich reduziert. Damit tragen sie dazu bei, dass Kunden ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen, und stehen im Einklang mit dem Ziel von Bühler, bis 2025 Lösungen anzubieten, die den Energie- und Wasserverbrauch sowie den Abfall in den Wertschöpfungsketten seiner Kunden um jeweils 50% reduzieren.

Auch interessant

Bühler eröffnet hochmoderne Getreidemühle in Jordanien
Ostschweiz

Bühler eröffnet hochmoderne Getreidemühle in Jordanien

Bühler startet digitale Service-Markenkampagne
St.Gallen

Bühler startet digitale Service-Markenkampagne

Bühler reduziert CO2-Fussabdruck in Uzwil
St.Gallen

Bühler reduziert CO2-Fussabdruck in Uzwil

Ian Roberts, CTO von Bühler
Ian Roberts, CTO von Bühler

Komplementäre Technologien

Bühler sieht in der Zusammenarbeit mit MMS viele Vorteile, ist das Unternehmen doch führend bei Technologien zur Herstellung von pflanzlichen Proteinen und kann diese Technologie in die Lösungen integrieren, die es seinen Kunden in der Lebensmittelindustrie weltweit anbietet.

MMS bietet seit über 25 Jahren Membransysteme und -lösungen an und arbeitet mit Kunden in vielen Branchen zusammen, darunter Milchwirtschaft, Lebensmittel, Getränke, Biotechnologie und Pharma. Das Unternehmen entwickelt und entwirft Membranprozesse und setzt sie erfolgreich im industriellen Massstab um.

«Es gibt viele Ergänzungsmöglichkeiten mit verschiedenen Geschäftsbereichen, in denen Bühler tätig ist und in denen die Membrantechnologie von MMS ein Teil der nachgelagerten Verarbeitung sein könnte», sagt Ian Roberts, CTO von Bühler. «MMS ist auf diesen Technologieschritt hoch spezialisiert und setzt sich wie wir für Problemlösungen und Innovationen ein. Für uns sind sie ein Kraftwerk für zahlreiche Anwendungen im Bereich der Flüssig-Flüssig-Fraktionierung.»

«Durch die Partnerschaft mit Bühler wollen wir unsere Position im Bereich der nachhaltigen pflanzlichen Proteine stärken und die Einsatzmöglichkeiten unserer Technologie ausweiten, um Kunden in diesen Sektoren qualitativ hochwertige Zutaten anzubieten», sagt George Bou-Habib, CEO von MMS.

Auch interessant

Bühler baut in Uzwil die Zukunft der Müllerei
Ostschweiz

Bühler baut in Uzwil die Zukunft der Müllerei

Bühler eröffnet The Cultured Hub in Kemptthal
Ostschweiz

Bühler eröffnet The Cultured Hub in Kemptthal

Bioprozesspartnerschaft für die Zukunft von Lebens- und Futtermitteln
St.Gallen

Bioprozesspartnerschaft für die Zukunft von Lebens- und Futtermitteln