St.Gallen

Acrevis macht über zwei Prozent mehr Reingewinn

Acrevis macht über zwei Prozent mehr Reingewinn
Aus dem ganzen Acrevis-Marktgebiet zwischen Bodensee und Zürichsee waren 1890 Aktionäre nach St.Gallen gekommen
Lesezeit: 3 Minuten

1890 Aktionäre und zahlreiche Gäste nahmen am 20. Mai an der 11. ordentlichen Generalversammlung der Acrevis Bank AG teil. Sie liessen sich in der Olma-Halle St.Gallen über den Geschäftsgang informieren und stimmten allen Anträgen des Verwaltungsrats zu. Die traditionelle GV-Spende wurde in diesem Jahr gleich dreimal ausgerichtet: Sie kommt dem Entlastungsdienst Ostschweiz Region Gossau und dem Frauenverein Wiesendangen sowie dem SOS Kinderdorf für Flüchtlingskinder aus der Ukraine zugute. 

Die 11. Acrevis-Generalversammlung, die von der Musikgesellschaft St.Georgen musikalisch umrahmt wurde, stand im Zeichen des Jubiläumsjahres: Für alle Anwesenden liessen Stephan Weigelt, Präsident des Verwaltungsrats, und Michael Steiner, Vorsitzender der Geschäftsleitung, das Geschäfts- und das Jubiläumsjahr 2021 Revue passieren.

«Was 2011 mit dem Zusammenschluss der Bank CA St.Gallen und der swissregiobank beschlossen wurde, hat sich sehr gut entwickelt – dank des grossen Engagements aller Mitwirkenden. Verantwortungsvoll sowie regional, kompetent, leidenschaftlich und unabhängig: So wie Acrevis heute aufgestellt ist und ihre Werte lebt, lässt sich optimistisch in die Zukunft blicken», hielt Stephan Weigelt in der Eröffnungsrede fest.

 

Stephan Weigelt (Präsident des Verwaltungsrates), Patrick Vogler (neu gewählter Verwaltungsrat) und Michael Steiner (Vorsitzender der Geschäftsleitung)
Stephan Weigelt (Präsident des Verwaltungsrates), Patrick Vogler (neu gewählter Verwaltungsrat) und Michael Steiner (Vorsitzender der Geschäftsleitung)

In seinem Lagebericht blickte Michael Steiner auf ein sehr erfreuliches Geschäftsjahr 2021 und eine ausgezeichnete Geschäftsentwicklung zurück: «Alle wesentlichen Kennzahlen konnten gesteigert werden. Der operative Geschäftserfolg stieg um 4.0 Prozent auf 26.6 Millionen Franken, der Reingewinn um 2.1 Prozent  auf 21.0 Millionen und die Bilanzsumme um 1.3 Prozent auf 4.9 Milliarden. Erfreulich ist, dass mit dem Finanzierungsbereich und dem Anlagegeschäft beide strategischen Geschäftsfelder zu diesem Ergebnis beitrugen.»

Indem die Finanzplanung ausgebaut, die Beratungsteams gestärkt, die Digitalisierung fortgeführt und das Nachhaltigkeitsengagement erweitert wurden, habe man Investitionen in die Zukunft getätigt, so Steiner.  Die Aktionäre genehmigten die Jahresrechnung 2021, entlasteten Verwaltungsrat und Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2021 und bestätigten die Revisionsstelle PricewaterhouseCoopers AG für ein weiteres Jahr. Sodann wurde eine Dividendenausschüttung von 36 Franken gutgeheissen. 

Die Generalversammlung bestätigte Philipp Dobler für eine weitere dreijährige Amtsdauer als Verwaltungsrat und wählte Patrick Vogler als neues Mitglied. Sodann wurde Christoph Meier (13 Jahre Mitglied und Vizepräsident des Verwaltungsrats) verdankt und verabschiedet. Nun im gebührenden Rahmen wurden sodann auch die ausserordentlichen Engagements von Markus Isenrich (24 Jahre Mitglied und Präsident des Verwaltungsrats) und Suzanne Gut (ebenfalls 24 Jahre Mitglied des Verwaltungsrats) gewürdigt. Ihr Rücktritt fand an der letzten Generalversammlung infolge der damaligen Corona-Situation im kleinen Kreis statt.

Auch interessant

Acrevis erhöht Zinssätze für Passivkonten per 1. Dezember
St.Gallen

Acrevis erhöht Zinssätze für Passivkonten per 1. Dezember

Mietwohnungen gefragt, Gewerbeimmobilien weniger
invest@SG 2022

Mietwohnungen gefragt, Gewerbeimmobilien weniger

Acrevis Bank AG steigert Reingewinn und Geschäftserfolg erneut
St.Gallen

Acrevis Bank AG steigert Reingewinn und Geschäftserfolg erneut

VR-Präsident Stephan Weigelt (Zweiter von links) übergab Susy Heuer (Entlastungsdienst Ostschweiz (links)), Markus Siegfried (SOS Kinderdorf) und Michèle Häusler (Frauenverein Wiesendangen) Spendenchecks über je 14 000 Franken
VR-Präsident Stephan Weigelt (Zweiter von links) übergab Susy Heuer (Entlastungsdienst Ostschweiz (links)), Markus Siegfried (SOS Kinderdorf) und Michèle Häusler (Frauenverein Wiesendangen) Spendenchecks über je 14 000 Franken

Drei GV-Spenden von je 14'000 Franken

Die Bank spendet traditionsgemäss für jeden angemeldeten Aktionär fünf Franken an eine wohltätige Institution in der Region. «Diese Spenden liegen uns sehr am Herzen. Anlässlich des Jubiläums war geplant, den gewohnten Spendenbetrag zu verdoppeln, um so zwei Institutionen berücksichtigen zu können. Aus aktuellem Anlass gehen wir noch einen Schritt weiter und möchten auch an die ukrainischen Flüchtlinge in der Schweiz denken», sagte Stephan Weigelt.

«Dieses Jahr berücksichtigen wir daher den Entlastungsdienst Ostschweiz, den Frauenverein Wiesendangen und die Hilfsorganisation SOS Kinderdorf, die sich vielfältig für die Bekämpfung des Leides in der Ukraine einsetzt.»

Susy Heuer, Michèle Häusler und Markus Siegfried konnten je einen Check über 14'000 Franken für ein Projekt ihrer jeweiligen Institution entgegennehmen.  Im Anschluss an den offiziellen Teil der GV lud Acrevis die Aktionäre sowie die Gäste nach zweijährigem, coronabedingtem Unterbruch wieder zum gemütlichen Teil mit gemeinsamem Nachtessen ein.

Die Musikgesellschaft St.Georgen umrahmte die Generalversammlung musikalisch
Die Musikgesellschaft St.Georgen umrahmte die Generalversammlung musikalisch

Auch interessant

Acrevis integriert Nachhaltigkeit in alle Anlagelösungen
St.Gallen

Acrevis integriert Nachhaltigkeit in alle Anlagelösungen

Jubiläums-Geschäftsjahr von Acrevis rundum erfolgreich
St.Gallen

Jubiläums-Geschäftsjahr von Acrevis rundum erfolgreich

Acrevis vergibt 80'000 Franken für regionales Engagement
Ostschweiz

Acrevis vergibt 80'000 Franken für regionales Engagement