St.Gallen

2. Finance Forum St.Gallen mit hochkarätigen Referenten

2. Finance Forum St.Gallen mit hochkarätigen Referenten
Lesezeit: 3 Minuten

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr findet das 2. Finance Forum St.Gallen am 9. November 2022 statt. Hochkarätige Gäste wie der ehemalige deutsche Russland-Botschafter Rüdiger von Fritsch, Professor Aymo Brunetti, Verhaltensökonom Gerhard Fehr und Nachhaltigkeitsexpertin Edith Aldewereld beleuchten das Thema «Mut zur Zukunft: Wandel als Chance».

Das Finance Forum St.Gallen – präsentiert von der St. Galler Kantonalbank - ist der neue Treffpunkt für Entscheidungsträger, Anleger und Wirtschaftsinteressierte in der Ostschweiz. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr mit über 300 hochkarätigen Gästen findet am Mittwoch, 9. November 2022, in den Olma Messen in St.Gallen die zweite Ausgabe der Finanztagung statt. Das Finance Forum St.Gallen 2022 steht unter dem Titel «Mut zur Zukunft: Wandel als Chance» und bietet hochkarätige Referate, informative Workshops und attraktive Netzwerk-Möglichkeiten. Die Tagung zeigt auf, welche Schlussfolgerungen sowohl private als auch institutionelle Anleger sowie Entscheidungsträger aus den aktuellen Entwicklungen ziehen sollten. Die Referentinnen und Referenten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

Finanzprofessor und Anlageexperten

Die Begrüssungsansprache hält der St.Galler Regierungsrat Beat Tinner. Er ist seit 2020 Mitglied der St.Galler Kantonsregierung und steht dem Volkswirtschaftsdepartement vor. Anschliessend zeigt Professor Aymo Brunetti die aktuelle Konjunkturlage in der Schweiz und weltweit auf und erläutert, welche Handlungsmöglichkeiten sich insbesondere für Anlegerinnen und Anlegerergeben. Brunetti ist Professor für Volkswirtschaft und leitete die Expertengruppen des Bundes für die Weiterentwicklung der Schweizer Finanzmarktstrategie sowie den Beirat zur Zukunft des Finanzplatzes Schweiz.

Nach der konjunkturellen Einschätzung diskutiert ein hochkarätig besetztes Podium über die Konsequenzen für private und institutionelle Investorinnen und Investoren. An der Diskussionsrunde nehmen unter anderem Thomas Stucki, Leiter Investment Center der St. Galler Kantonalbank, und Edith Aldewereld, Partnerin Sonnenberg Wealth Management, teil. Stucki ist für die Anlagepolitik der St.Galler Kantonalbank sowie für die Anlageprodukte verantwortlich. Aldewereld ist Finanzexpertin mit über 25 Jahren Berufserfahrung und Mitbegründerin der Initiative «Women in Sustainable Finance».

Sicherheitsberater und Verhaltensökonom

Nach der Erfrischungspause betritt Ex-Botschafter Rüdiger von Fritsch die Bühne. Der Diplomat wurde 2014 Deutschlands Botschafter in Moskau, als Russland die Krim annektierte und begegnete bis zu seinem Ruhestand 2019 regelmässig dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Im Mai 2022 erschien sein Buch «Zeitenwende – Putins Krieg und die Folgen». Er wird aufgrund seiner langjährigen Erfahrung die aktuelle Situation beleuchten und aufzeigen, welche Schlüsse Anlegerinnen und Investoren ziehen sollten. In einer Talkrunde diskutieren anschliessend Vertreter aus der Banken- und Technologiewelt, welche Bedeutung das Thema «Open Wealth» aus Sicht von Anlegern hat. Das Thema diskutiert Falk Kohlmann, Bereichsleiter Marktleistungen und Mitglied der Geschäftsleitung der St.Galler Kantonalbank, gemeinsam mit den Experten Raphael Bianchi, Präsident der Open Wealth Vereinigung in der Schweiz, sowie Martin Stadler, Ambassador des Fintech-Startups Altoo.

Zum Abschluss der Tagung wird Verhaltensforscher Gerhard Fehr erklären, warum Vertrauen der Kern einer Finanzanlage ist. Fehr ist angewandter Verhaltensökonom und Gründungspartner von FehrAdvice & Partners. Er berät Politik und Wirtschaft darin, Erkenntnisse aus der Forschung für die Beeinflussung des menschlichen Verhaltens zu nutzen. Moderiert wird die Tagung von Fernsehjournalist Reto Lipp. Im Anschluss bietet ein Networking-Apéro die Möglichkeit zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch.

Zentraler Treffpunkt für Wirtschaft und Finanzwelt

Das Finance Forum St.Gallen wird von zahlreichen Organisationen und Partnerfirmen unterstützt. Presenting Partnerin ist die St.Galler Kantonalbank. Das Patronat übernimmt der Kanton St. Gallen, Host City ist die Stadt St. Gallen. Partnerin ist unter anderem die Alpina Group. Die Veranstalter von der Eventagentur Skunk AG erwarten erneut mehrere hundert Führungspersonen und Wirtschaftsinteressierte an der Tagung. Im Vorfeld können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos verschiedene Workshops besuchen.

Auch interessant

Bauprojekt für Gesundheitszentrum in Flawil ist bereit
St.Gallen

Bauprojekt für Gesundheitszentrum in Flawil ist bereit

Agrola Liegenschaftsverwaltungen unter Strom gesetzt
St.Gallen

Agrola Liegenschaftsverwaltungen unter Strom gesetzt

«Berufsbildung ist das Rückgrat»
St.Gallen

«Berufsbildung ist das Rückgrat»