St.Gallen

SoFlow und BMW verlängern Partnerschaft

SoFlow und BMW verlängern Partnerschaft
Der Tretroller „Clever Commute“
Lesezeit: 1 Minuten

Der deutsche Automobilkonzern BMW erneuert seine Partnerschaft mit SoFlow als Kompetenzpartner. Das Flawiler Unternehmen wird einen neuen, kompakten E-Scooter für BMW produzieren.

Ob für den Weg zum Parkplatz oder zur Bahn: Der Scooter ist für urbane Kurzstrecken optimiert, er ist verkehrsfreundlich und gleichzeitig wurden keine Kompromisse in Sachen Fahrkomfort und Sicherheit gemacht.

Seit der Gründung im Jahr 2015 hat SoFlow bereits viele verschiedene Mikro-E-Mobilitätsfahrzeuge für die letzte Meile auf den Markt gebracht - und damit beachtliche Erfolge gefeiert und diverse Auszeichnungen erhalten. In der ersten Kooperation mit der BMW AG erhielt SoFlow die Lizenz zur Nutzung des «Personal Mover»-Konzepts von BMW.

Der von BMW entwickelte Tretroller „Clever Commute“ wird künftig von SoFlow unter der Bezeichnung „SoFlow Concept Clever Commute inspired by BMW“ vermarktet. Das Gerät lässt sich für die Mitnahme im ÖV und/oder im Pkw komfortabel falten – laut BMW ohne Kompromisse bei der Fahrstabilität einzugehen. Damit soll das Fahrzeug Privatkunden überzeugen, nicht Sharing-Anbieter.

Manuel Hug, Mitgründer und CEO der SoFlow AG, bezeichnet die erneute Zusammenarbeit mit der BMW Group als „ein herausragendes Kapitel in der Erfolgsstory von SoFlow, nachdem wir die Lizenz zur Nutzung des BMW Konzepts ‚Personal Mover’ bereits erhalten haben“. Nun könne man seine Kompetenz im Bereich der Mikro-E-Mobility-Fahrzeuge für die neuste Entwicklung einbringen. Ziel sei, das innovative Konzept zeitnah auf die Strassen zu bringen.

Manuel Hug
Manuel Hug

Auch interessant

Prime Computer launcht ressourcenschonende Workstation
St.Gallen

Prime Computer launcht ressourcenschonende Workstation

Finance Forum St.Gallen mit hochkarätigen Speakern
St.Gallen

Finance Forum St.Gallen mit hochkarätigen Speakern

FCSG trotz Corona mit Gewinn
St.Gallen

FCSG trotz Corona mit Gewinn