St.Gallen

Rheintaler Wirtschaftsforum mit 2G

Rheintaler Wirtschaftsforum mit 2G
«KKS» ist Stargast am Wifo 2022
Lesezeit: 2 Minuten

Nach dem Unterbruch vor einem Jahr geht das Rheintaler Wirtschaftsforum am 21. Januar 2022 trotz Corona wieder vor Ort in Widnau über die Bühne. Die Covid-Massnahmen wurden aufgrund der geltenden Vorgaben des Bundes angepasst.

Anders als im Januar 2021, als nur ein Digital-Forum möglich war, kehrt das Rheintaler Wirtschaftsforum für seine 27. Austragung wieder in die Aegetenhalle in Widnau zurück.

Aufgrund der jüngsten bundesrätlichen Anpassungen haben sich die Organisatoren entschieden, statt der 3G-Regel die 2G-Regel anzuwenden, den Zutritt also auf Geimpfte und Genesene zu beschränken. Dadurch entfallen die Maskenpflicht und Sitzpflicht, das Netzwerken und das Catering können im gewohntem Rahmen stattfinden.

Prominente Gäste

Das Wirtschaftsforum widmet sich dem Thema Risiko und der Frage, wie man in und nach Krisen zukunftsfähig bleibt. Unverändert bleibt die Liste prominenter Referenten.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter, die Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements, wird darlegen, wie politische Führung in Krisenzeiten aussieht. Die oberste Migros-Chefin Ursula Nold wird sich mit Fragen der Nachhaltigkeit in unsicheren Zeiten befassen. Mit Mark Schneider, dem CEO von Nestlé, widmet sich eine weitere hochkarätige Führungskraft dem Management in Zeiten wie diesen. Der bekannte Risikoforscher Gerd Gigerenzer, Professor am Max-Planck-Institut in Berlin, liefert Grundlagen, wie man richtige Entscheidungen trifft.

Anzahl Teilnehmer wird beschränkt

Eröffnet wird das Rheintaler Wirtschaftsforum mit der Verleihung des Preises der Rheintaler Wirtschaft an die Gustav Spiess AG in Berneck und mit einer Ansprache des amtierenden Regierungspräsidenten des Kantons St.Gallen, Marc Mächler.

Aufgrund der Covid-Situation haben die Organisatoren beschlossen, die Teilnehmer-Zahl zu beschränken. Die bereits seit November sehr gute Buchungslage bedeutet, dass das Wifo bald schon ausgebucht sein wird. Eine schnelle Anmeldung lohnt sich somit.

Live-Stream

Um allen Interessierten aber die Teilnahme zu ermöglichen, wird wieder ein Live-Stream eingerichtet. Allfällige Ummeldungen können per E-Mail unter info@wifo.ch erfolgen.

WeitereInfos unter: www.wifo.ch

Auch interessant

Preis der Rheintaler Wirtschaft am Wirtschaftsforum verliehen
Ostschweiz

Preis der Rheintaler Wirtschaft am Wirtschaftsforum verliehen

Wifo mit vollem Haus
Ostschweiz

Wifo mit vollem Haus

Rheintaler Wirtschaftsforum auf Juni verschoben
Ostschweiz

Rheintaler Wirtschaftsforum auf Juni verschoben