Ostschweiz

Ostschweizer Start-ups für «F10 Acceleration Program» ausgewählt

Ostschweizer Start-ups für «F10 Acceleration Program» ausgewählt
Lesezeit: 2 Minuten

F10 hat 18 FinTech- und InsurTech-Start-ups in der Wachstumsphase aus 12 Ländern für seinen Open Innovation Accelerator in seinen Zentren in Zürich, Singapur und Madrid ausgewählt. Mit dabei Kaspar& aus St.Gallen und Lookthrough aus Herisau.

Das F10-Programm zielt darauf ab, die Voraussetzungen für erfolgreiche Kooperationen zu schaffen und diese zu entwickeln. Dies geschieht durch eine 360-Grad-Analyse der Start-ups, ein detailliertes Kooperationshandbuch, das von einem speziellen F10-Coach erstellt wird, sowie einen regelmässigen Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den teilnehmenden Start-ups und den Unternehmenspartnern. Das Scouting und die Auswahl der Start-ups erfolgte in enger Zusammenarbeit mit den F10-Unternehmenspartnern in den einzelnen Hubs, die in diesem Jahr Open Innovation Challenges lanciert haben.

Die fünf ausgewählten Schweizer Start-ups sind:

3rd-eyes-analytics (Zürich) bietet modulare Lösungen an, die die Vermögensplanung verbessern, automatisieren und visualisieren. Die Lösungen beziehen Szenarien des Klimawandels mit ein, während Optimierungen gegenüber Anlage- oder Versicherungsprodukten die Zielerreichung maximieren. 3rd-eyes wurde für die Open Wealth Challenge von BME OpenFinance sowie für die Insurance Distribution Challenge von Generali HITS ausgewählt.

Investment Navigator (Zürich) ist der Produktvertriebsexperte für Finanzinstitute, der sicherstellt, dass diese die richtigen Produkte zur richtigen Zeit und auf die richtige Weise an die richtigen Kunden bringen können. Das Unternehmen wurde von SIX Financial Information Singapore für die RegTech Challenge ausgewählt.

Drei Schweizer Start-ups nehmen an der WealthTech Challenge von SIX bLink teil.

Lookthrough (Herisau AR) erstellt ESG-Berichte für Immobilien, ohne dass Vor-Ort-Besuche erforderlich sind, wodurch die Einhaltung der ESG-Richtlinien skalierbar und für Vermieter erschwinglich wird.

Kaspar& (St. Gallen) ermöglicht es Banken, den Wert ihres bestehenden Kundenstamms zu steigern, indem es einen innovativen Ansatz anbietet, um Privatkunden mit jeder Zahlung in Vermögensverwaltungskunden zu verwandeln.

Aisot (Zürich) verwandelt Daten in Performance für Vermögensverwalter und Asset Manager, indem es die Performance maximiert und die Volatilität minimiert. Aisots proprietäre und Cloud-basierte künstliche Intelligenz-Engine, aisot AI alpha PLT, die über eine API zugänglich ist, kombiniert verschiedene Echtzeit-Datensätze aus Märkten und alternativen Quellen, um Daten und prädiktive Analysen auf höchstem Niveau für eine bessere Entscheidungsfindung im Handel und bei Investitionen anzubieten.

Start-ups, die für diesen Accelerator ausgewählt werden, erhalten lebenslangen Zugang zu den F10 Startup Services - flexible On-Demand-Inhalte, die die F10 Academy, Online-Lernen und Peer-to-Peer-Austausch je nach den Bedürfnissen der Start-ups umfassen, das F10-Mentor-Programm, das Zugang zu einem Netzwerk von mehr als 250 Mentoren in allen Hubs bietet, sowie den F10 Investor Introduction Service.

Die vollständige Liste mit allen ausgewählten Start-ups ist auf der F10-Website zu finden.

Auch interessant

Zehn Startups wollen in Boston ihr globales Wachstum vorantreiben
St.Gallen

Zehn Startups wollen in Boston ihr globales Wachstum vorantreiben

Wohlgesinger ist «HSG-Gründer des Jahres 2022»
St.Gallen

Wohlgesinger ist «HSG-Gründer des Jahres 2022»

Ostschweizer Start-ups pitchen für Vigier Award
Ostschweiz

Ostschweizer Start-ups pitchen für Vigier Award