St.Gallen

Opening Days der St.Galler Kantonalbank Halle bringen Ostschweiz zum Strahlen

Opening Days der St.Galler Kantonalbank Halle bringen Ostschweiz zum Strahlen
Moderator Lukas Studer und Christine Bolt, CEO Olma Messen, in Interaktion mit dem Publikum der Opening Days. (Fotograf: Michael Huwiler)
Lesezeit: 5 Minuten

Der offizielle Startschuss in eine neue Ära für Ostschweizer Messen und Events ist mit den Opening Days geglückt. Mit rund 25’000 Besuchern, hervorragender Stimmung und einem ausverkauften Konzertabend wurde am 2./3. März der Lichtschalter in der St.Galler Kantonalbank Halle angeknipst. Damit ist die neue Halle definitiv auf Betriebstemperatur eingeheizt. Das Publikum trug wesentlich zur einzigartigen Stimmung bei und war begeistert von der modernen Location. Die neue Dimension der Olma Messen wirkt sich auch positiv auf die Wirtschaft in der ganzen Region aus.

Text: pd

Die Galerie zum Artikel finden Sie hier.

Der pünktliche Bauabschluss bedeutet der Sprung in eine neue Ära der Ostschweizer Messe- und Eventlandschaft. Die St.Galler Kantonalbank Halle ermöglicht mit über 12'000 m² neuen Raum für begeisternde Erlebnisse und wirtschaftliches Wachstum der ganzen Region.

Die Opening Days vom 2./3. März 2024 haben die Möglichkeiten für Veranstaltungen und Messeformate erstmals live gezeigt. Grosse und kleine Konzerte, interaktive Marktstände, ein Food-Festival und ein Rundgang mit Einblicken hinter die Kulissen erwarteten die rund 25’000 Besucher. Auch Veranstalter liessen sich von der vielseitigen Location überzeugen. Die Rückmeldungen waren äusserst positiv.

Mit der neuen Halle machen die Olma Messen und der Standort St.Gallen einen Schritt vorwärts. Das zeugt von Initiative und das wünsche ich Ihnen auch in Zukunft.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter, im Rahmen der Videobotschaft am offiziellen Eröffnungsakt

Den Lichtschalter doch noch gefunden

Der Auftakt der offiziellen Eröffnungsfeier, zu welcher die Bevölkerung eingeladen war, gestaltete das Sinfonieorchester St.Gallen. Voller Spannung warteten am Samstag um punkt 10 Uhr die Gäste auf den «Licht an»-Moment.

Der Start machte dann jedoch ein defekter Lichtschalter, welcher die Spannung zu Beginn hoch hielt. Nach einem Abstecher des glühenden Lichtstrahls auf den Säntis, in den Keller, auf das Dach sowie nach Bern ins Büro von Bundesrätin Karin Keller-Sutter, konnte das Licht eingefangen und die Halle beleuchtet werden.

Auf den humoristischen Auftakt folgte eine Dankesrede des Verwaltungsratspräsidenten Thomas Scheitlin: «’Licht an’ ist unser Motto. Das Licht soll langfristig über die Grenzen der Ostschweiz hinaus strahlen. Jeder Metropolitanraum hat eine Messe-, Kongress- und Eventunternehmung. Wir sind als Metropolitanraum Ostschweiz also auf Augenhöhe».

Es folgten lockere Gesprächsrunden. Stadtpräsidentin Maria Pappa erwähnte eine Stärke der Ostschweiz: «Die Region steht für Vielfalt. Die Olma Messen ermöglichen, dass man sich treffen und vernetzen kann. Es ist der Treffpunkt der Ostschweiz.» Der St.Galler Regierungspräsident Stefan Kölliker betonte die gute Infrastruktur in der Ostschweiz: «Das löst Möglichkeiten, aber auch Euphorie aus. Wir stehen mit dieser Halle am Start von grossen Veränderungen, die wir in den kommenden Jahren wahrnehmen werden.»

Christine Bolt, CEO, war sichtlich berührt vom «Licht-an-Moment» und freut sich auf die Zukunft: «Unsere Vision ist, die besten Messen, Kongresse und Events für eine Million begeisterte Besucher und für eine strahlende Ostschweiz zu veranstalten». Mit ihr auf der Bühne war Christian Schmid, Präsident der Geschäftsleitung der St.Galler Kantonalbank, er sagte: «Es geht nur zusammen. Für uns ist das Engagement bei den Olma Messen St.Gallen eine Partnerschaft mit Potenzial.»

Die musikalische Begleitung des Sinfonieorchesters St.Gallen berührte das Publikum und zeigte die gute Akustik des grossen Raums.

ReSeT  KMU-Tag 2024  

St.Gallen ist eine schöne und chillige Stadt. Die St.Galler sind immer offen und fröhlich, es herrscht ein lebensfroher Vibe. Die Halle ist mega schön, ich freue mich auf das Konzert heute Abend.

Loco Escrito, Musiker aus Wetzikon ZH, aus einem Interview kurz vor seinem Konzert am Samstagabend

Festivalstimmung und ausverkauftes Konzert

Der Höhepunkt am Samstag war das mit 4'500 Gästen ausverkaufte Konzert mit je einem regionalen, nationalen und internationalen Act: Joya Marleen, Loco Escrito und Jan Delay & Disko No.1 heizten die St.Galler Kantonalbank Halle auf Betriebstemperatur.

Die junge St.Galler Sängerin Joya Marleen eröffnete die Konzertbühne. Kurz vor dem Auftritt sagte sie im Interview: «Es ist eine riesige Ehre, hier zu spielen. Ich bin besonders nervös, weil ich zuhause spiele und meine Familie und Freunde kommen. Die Location ist mega schön, ich bin durch die Halle spaziert, sie ist riesig, das Licht ist toll. Ich glaube, dass die St.Galler Kantonalbank Halle in Zukunft sehr cool genutzt werden kann.»

Der Sonntag endete mit einem weiteren Highlight. OLMA-Botschafter Remo Forrer rockte als Überraschungs-Showcase die Bühne. Sinfonien, Jodelklänge, Märchen und Akrobatik beschallten und beseelten die St.Galler Kantonalbank Halle an beiden Tagen.

Nebst zahlreichen Aktivitäten, welche die Besucher ganztags mit Freude und Leichtigkeit genossen, beeindruckte das vielseitige Food-Angebot und unkomplizierte Sitzgelegenheiten. Rundgänge hinter die Kulissen sowie Fachvorträge zum abgeschlossenen Bau eröffneten spannende und exklusive Einblicke.

Es ist immer ein grosser Moment und eine Freude, ein Bauwerk einzuweihen. Ein Bau wie es eine Messehalle ist, erfolgt oft nur einmal pro Generation. Es ist grossartig, so etwas zu realisieren.

Marcel Santer, Architekt der St.Galler Kantonalbank Halle, Ilg Santer Architekten

Referenzanlass für Publikum und Veranstalter

Die Rückmeldungen zu einzelnen Programmpunkten wie auch zum gesamten Anlass fielen durchwegs positiv aus. Das Programm vermochte Jung und Alt zu begeistern. Sogar rührende Momente waren zu beobachten. Das Ziel, bestehenden und zukünftigen Kunden wie auch dem Publikum die vielseitigen Inszenierungs-Möglichkeiten zu zeigen, ist erreicht. Der Funke ist definitiv gesprungen.

Die erfolgreichen Opening Days seien auch entscheidend für die laufende und künftige Akquise, wie CEO Christine Bolt betont. Sie zieht eine positive Bilanz: «Unsere Mitarbeiter haben mit gewohnter Kompetenz und Leidenschaft auf die Opening Days hingearbeitet. Wir können nicht nur Messen, wir können auch Festivals. Wir wurden mehrmals darauf angesprochen, ob es eine Wiederholung gibt».

Mit den Opening Days startet der Messe-, Kongress- und Eventstandort Ostschweiz in eine neue Dimension.

Auch interessant

Kundenberaterin und Lebensbegleiterin
Leaderinnen

Kundenberaterin und Lebensbegleiterin

Thomas Widrig neuer Leiter der SGKB Wittenbach
St.Gallen

Thomas Widrig neuer Leiter der SGKB Wittenbach

Erste Olma-Generalversammlung geht schlank über die Bühne
St.Gallen

Erste Olma-Generalversammlung geht schlank über die Bühne

Ich freue mich, mit meiner Band hier in der St.Galler Kantonalbank Halle zu spielen. Für uns ist es wie ein Heimspiel. Und es ist cool, dass ich vielleicht in 20 Jahren sagen kann: Ich war einer der ersten, der in dieser Halle ein Konzert gab.

Remo Forrer, Toggenburger Musiker, aus einem Interview kurz vor seinem Konzert am Sonntagnachmittag

Positives Fazit und Lust auf mehr

Die Verantwortlichen wie auch die Partner, Aussteller und Sponsoren sind mit der Durchführung der Opening Days äusserst zufrieden. Mit rund 25’000 Besuchern und der ausserordentlichen Stimmung wurden die Erwartungen übertroffen.

Ab März finden in der Halle regulär private und öffentliche Veranstaltungen statt. Für die Aktionäre findet am 16. April 2024 die erste Generalversammlung der Olma Messen St.Gallen AG in der St.Galler Kantonalbank Halle statt. Direkt anschliessend erfolgt die offizielle OFFA-Eröffnung, zu welcher neu alle Aktionäre exklusiv eingeladen sind.

Wer noch bis zum 27. März 2024 Aktien zeichnet und liberiert, erhält eine Einladung zur Generalversammlung (als Gast, ohne Stimmrecht). Die zweite Tranche der Kapitalerhöhung erfolgte Mitte Februar.

Wir setzen damit ein starkes Zeichen für die Ostschweiz. Die St.Galler Kantonalbank Halle hat Charakter für die ganze Region St.Gallen und Bodensee.

Andrea Schöb, Kantonsratspräsidentin Kanton St.Gallen

Auch interessant

Olma Messen schreiben operativen Gewinn
St.Gallen

Olma Messen schreiben operativen Gewinn

St.Gallen für Grossveranstaltungen etablieren
St.Gallen

St.Gallen für Grossveranstaltungen etablieren

«Indexierung entbindet nicht vom Denken»
Gast-Kommentar

«Indexierung entbindet nicht vom Denken»