St.Gallen

Markenkongress mit internationalen Grössen

Markenkongress mit internationalen Grössen
Seit elf Jahren tagt der Schweizer Markenkongress in Zürich und bringt das Who is Who der Schweizer Marken-Entscheider zusammen. Am 13. Juni 2022 wird die Tagung im Dolder Grand in Zürich über die Bühne gehen
Lesezeit: 2 Minuten

Unter dem Motto «Marken neu erfinden» versammelt der Schweizer Markenkongress - organisiert ESB, htp und HSG - am 13. Juni namhafte nationale und internationale Referenten in Zürich. In diesem Jahr dreht sich auf dem Kongress alles um Strategien, Markenführung und neue Technologien.

Der grösste Branchentreff für Markenentscheider in der Schweiz bringt geballtes Markenwissen und 23 Stunden Programm auf die Bühne des Dolder Grand in Zürich. Den 500 Markenentscheidern bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, sich aus erster Hand Innovationen und Tipps von den Branchen-Experten zu holen.

Über 65 Experten von nationalen und internationalen Erfolgsmarken stehen auf der Bühne. Auch in diesem Jahr werden Vertreter von Top-Marken, wie etwa: Procter & Gamble, TikTok, Meta, Google, Westwing, Hugo Boss, Credit Suisse, Logitech, Swisscom uvm. über Strategien, Markenführung und neue Technologien sprechen.

Grössen aus der Markenwelt

Teilnehmer können sich auf interanationale Grössen aus der Markenwelt freuen. Mit Donald Schneider, dem Fachmann für Branding und Erfinder der Kollaboration von Karl Lagerfeld mit H&M, steht der «König der Kampagnen» auf der Bühne.

Ob Schweizer Marken gerade ihre Chancen verschlafen, das wird Max Schickler von TikTok Schweiz beantworten. Daniel Grieder, CEO von Hugo Boss, wird über das Comeback einer Marke sprechen. Kristina Bulle, CMO Procter & Gamble, stellt den Ruf, Glaubwürdigkeit und Purpose einer Marke ins Zentrum ihres Vortrages.

Najoh Tita-Reid, CMO von Logitech, spricht darüber, wie eine Marke langfristig mit Geschwindigkeit und Innovation mithält. Und wie sich die Welt des digitalen Marketings derzeit transformiert, dazu wird Yves Mäder von Google einen Einblick geben.

Auch interessant

Schweizer Marken sind zurück aus dem Homeoffice
Ostschweiz

Schweizer Marken sind zurück aus dem Homeoffice

St.Galler Regierung wirbt für ein Ja zum Kredit für «Wil West»
St.Gallen

St.Galler Regierung wirbt für ein Ja zum Kredit für «Wil West»

«Zukunftsorientiert und breiter abgestützt»
St.Gallen

«Zukunftsorientiert und breiter abgestützt»

Zwei Hauptbühnen, 65 Referenten, 23 Stunden Programm

Der grösste Branchentreff der Schweiz hat Tradition, gilt er doch als Spiegel der aktuellen Trends in der Schweizer Markenlandschaft. Auf gleich zwei Hauptbühnen werden die aktuellsten Trends diskutiert.

Die Veranstalter halten dazu eine «Digital-Bühne» bereit, auf der die Themen rund um Marketing-Automation, Marketing- und Advertising Technology mit speziellen Foren und Top-Speakern ins Rampenlicht gerückt werden. Auf der «Strategie-Bühne» werden Markenführung, Positionierung, digitales Storytelling, Kollaboration und neue Content-Konzepte diskutiert.

Der Schweizer Markenkongress ist der Branchentreff für Markenentscheider, Dienstleister sowie Medienvertreter. Er wird von ESB Marketing Netzwerk gemeinsam mit htp St.Gallen und der Universität St.Gallen veranstaltet. Die Anmeldung ist auf https://www.marken-kongress.ch möglich.

Auch interessant

Olma Messen St.Gallen werden zur AG
St.Gallen

Olma Messen St.Gallen werden zur AG

Gomez wechselt an die HSG
St.Gallen

Gomez wechselt an die HSG

SGKB: Leichtes Wachstum, weniger Gewinn
St.Gallen

SGKB: Leichtes Wachstum, weniger Gewinn