Appenzell Ausserrhoden

Funkes «Fernsicht» schliesst per Ende Februar 2024

Funkes «Fernsicht» schliesst per Ende Februar 2024
Lesezeit: 1 Minuten

Nach neun Jahren gehen in der «Fernsicht» in Heiden die Lichter aus: Die Besitzer der Liegenschaft, Fredy und Sabine Grossauer, haben nach langer erfolgloser Suche ohne Nachfolgelösung beschlossen, das Projekt zu beenden.

Text: stz.

Nach langer, erfolgloser Suche einer Nachfolgelösung haben sich die Grossauers entschieden, die Fernsicht zu schliessen. Was mit der grosszügigen Anlage mit zwei Restaurants, Hotelzimmern, Tiefgarage sowie separater Bar mit Fumoir im Garten passieren soll, ist zurzeit offen.

«Wir haben schon länger nach Lösungen für die Zukunft gesucht, daran war ich auch beteiligt. Aber leider ist es nicht gelungen, eine Nachfolgeregelung zu finden», sagte Tobias Funke zu gaultmillau.ch.

Der Fachkräftemangel und die erfolglose Suche für eine Nachfolge für Fredy und Sabine Grossauer führten zu dieser Entscheidung

Das Team um Tobias Funke bedauert das, versteht aber den Entschluss und schaut stolz auf das Erreichte zurück.

In den neun erfolgreichen Jahren hat das Team rund um Funke die Fernsicht zu einem gastronomischen Leuchtturm in der Ostschweiz gemacht. Mit 18 Gault-Millau-Punkten und zwei Michelin-Sternen, dem grünen Stern für Nachhaltigkeit, dem Fondue-Chalet, dem Popup-Hotel und vielen Events strahlte die Fernsicht weit über die Grenzen der Ostschweiz hinaus.

«Multertor» bleibt

Noch bis 17. Februar 2024 bleiben das Gourmet-Restaurant Incantare (18 Gault-Millau-Punkte, zwei Michelin-Sterne), das Swiss Alpine-Restaurant und das traditionelle Fondue Chalet geöffnet. Gutscheine können bis dahin eingelöst werden.

Tobias Funke ist weiterhin für das Restaurant Multertor im Globus St.Gallen verantwortlich, wo er Gerichte aus seiner Kindheit neu interpretiert. «Wir freuen uns auf viele bekannte Gesichter, die uns noch einmal in Heiden besuchen», so Funke.

Auch interessant

Die Buchhaltung kann kulinarische Träume trüben
Spitzengastronomie

Die Buchhaltung kann kulinarische Träume trüben

Sternekoch Funke eröffnet Restaurant im Globus St.Gallen
St.Gallen

Sternekoch Funke eröffnet Restaurant im Globus St.Gallen

Ostschweizer baut 100 Häuser im Krieg
Appenzell Ausserrhoden

Ostschweizer baut 100 Häuser im Krieg