Zwei neue Professorinnen an der HSG
01.04.2020

Zwei neue Professorinnen an der HSG

Seit dem 1. April sind zwei neue Professorinnen an der Universität St.Gallen tätig: Medienwissenschaftlerin Veronica Vivi Barassi und Soziologin Paula Bialski.

Veronica Vivi Barassi
Prof. Dr. Veronica Vivi Barassi (*1981, italienische Staatsbürgerin) ist seit 1. April 2020 Ordinaria für Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität St.Gallen. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Themen wie Digital Citizenship, Activism, Big Data – generell die digitale Transformation von neuen Gesellschaftsformen und von staatlichem, wissenschaftlichem, unternehmerischem und individuellem Handeln. Vivi Barassi bringt fundierte Lehrerfahrungen auf den Stufen Bachelor und Master mit und wendet neue Formen von technisch unterstütztem Unterricht an. Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten: hier

Paula Bialski (Bild)
Prof. Dr. Paula Bialski (*1982, polnisch-kanadische Doppelbürgerin) ist seit 1. April 2020 Assoziierte Professorin für Soziologie der Digitalisierung. Sie bewegt sich mit ihrer Forschung zwischen Soziologie, Medienwissenschaften und Technologieforschung mit einem Schwerpunkt auf dem Einfluss digitaler Medien auf Arbeitskulturen, Kommunikation und das Konzept der Intimität. Unter anderem bringt Bialski fundierte Lehrerfahrung mit und unterrichtete Kurse zu Themen wie Infrastructure Studies, Computing History, Sharing Cultures, Online Anonymity, Data Materiality, Software Economies, Digital Music Studies, Research Methods for Studying Digital Media. Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten: hier