Zocken im besten Alter: eSport ab 40
13.08.2019

Zocken im besten Alter: eSport ab 40

Ein Schweizer Start-up lockt Männer ab 40 vor die Konsole. Die Senior eSports ist damit die erste Liga für die Generation X. In drei Jahren soll der US-Markt erobert werden. Beim „eSport.Business.Forum“ am 3. September in St.Gallen weitere Innovationen aus der Schweizer eSport-Szene vorgestellt.

René Merkli ist Familienvater, stark im Job verankert und begeisterter Gamer. Als der 42jährige eines Abends erneut beim Online-Zocken gegen Teenager verlor, reichte es ihm. Ausrangiert im besten Alter? Aber damit wollte er sich nicht abfinden. „Wir Mid Ager haben nicht mehr die Zeit und die Reaktion von Teens. Was fehlt, ist die Möglichkeit, sich mit Gleichaltrigen zu messen“, erzählt Merkli. Deshalb rief er mit der Senior eSports eine Plattform ins Leben, die sich an Männer im besten Alter richtet. Und damit hat Merkli eine Marktnische gefunden.

Oldies zocken, Youngsters geben Tipps
Ende Mai dieses Jahres ging die Senior eSports in der Schweiz on air. Sie ist die erste eSports Liga für Gamer aus der ganzen Welt. „Unser Ziel ist, dass auch die Generation über 40, eine Chance auf eSports bekommt“, so Merkli. Statt Twitch und Twitter wird über Facebook geworben. Der Einstieg in die Plattform ist bewusst einfach gehalten. Youngsters dürfen nicht mitspielen. „Sie geben stattdessen Streamingtipps in Workshops und zeigen uns, wie man richtig zockt“. Derzeit sind 60 Gamer registriert. Regelmässig werden Wochenend-Turniere angeboten, dazu Game News und Tests. Gespielt werden Fifa19, Rocket League und Gran Tourismo.

Gamer werden immer älter
Laut Merkli schlummert enormes Potenzial in dieser Zielgruppe. Denn inzwischen spielt jede Generation gerne Computerspiele. Laut Studie der ZHAW ist in der Schweiz jeder dritte Gamer. Entgegen der langläufigen Meinung stellen aber nicht die Kinder und Jugendlichen die grösste Gruppe an Spielern. „Es sind die Generation X Gamer, die zur grössten Nutzergruppe der digitalen Spieler zählen“, sagt René Merkli. In der Schweiz besitzen 518 000 der über 40jährigen eine Konsole. In Deutschland sind 15 Millionen Gamer in diesem Alter. Laut Studie von Game, dem deutschen Branchen-Verband für Games, steigt der Anteil an Gamern über 50 kontinuierlich. Das Durchschnittsalter liegt bei 36 Jahren.

Von der Schweiz in den US-Markt
Im Rahmen des Digitaltags am 3. September wird Merkli sein Start-up beim „eSport.Business.Forum“ in St.Gallen vorstellen. Mit einem Wachstum von 50 Prozent pro Monat liegt die Senior eSports gut im Rennen. Sponsoren und Investoren werden aber noch gesucht. Ziel ist der Ausbau einer professionellen Liga mit einem eigenen eSport Team. „Wenn alles glatt läuft, werden wir in drei Jahren in den US-Markt einsteigen“, so Merkli.

Über das eSport.Business.Forum am Schweizer Digitaltag
Mehr als 150 Teilnehmer aus der Schweiz und der internationalen eSport-Branche werden am 3. September in St.Gallen erwartet. Das eSport.Business.Forum findet im Rahmen des Schweizer Digitaltags statt und bietet eSport eine breite Plattform. Veranstalter ist der Digital Sports Hub Switzerland (DSHS) als Förderer des digitalen Sports.

esportbusinessforum.ch