Würth, Vincenz-Stauffacher und Egger treten nochmals an
11.03.2019

Würth, Vincenz-Stauffacher und Egger treten nochmals an

Im ersten Wahlgang der Ersatzwahl für den St.Galler Ständeratssitz, der durch Karin Keller-Sutters Wahl in den Bundesrat frei wurde, erreicht keiner der Kandidaten das absolute Mehr. Der zweite Wahlgang findet am 19. Mai statt.

CVP-Kandidat Benedikt Würth hat die Nase mit 37'613 Stimmen vorn. Auf Platz 2 liegt FDP-Kandidatin Susanne Vincenz-Stauffacher mit 25'071 Stimmen; SVP-Mann Mike Egger macht Platz 3 mit 18'947 Stimmen. Patrick Ziltener von den Grünen holte noch 8236 Stimmen, die Partielosen Sarah Bösch 2693, Andreas Graf 2242 und Alex Pfister 1883 Stimmen.

Beni Würth, Susanne Vincenz-Stauffacher und Mike Egger treten definitiv zum zweiten Wahlgang am 19. Mai an.

Die Wahlbeteiligung lag bei nur 31,03 Prozent.