21.12.2017

WISG begrüsst Marktplatz-Vorgehen

Die Wirtschaft Region St.Gallen (WISG) begrüsst das Vorgehen der Stadt in Sachen Marktplatz. Positiv bewertet die WISG insbesondere die Absicht, nach einem offenen Wettbewerb dem Volk einen Rahmenkredit zu beantragen, bevor die Projektierung startet. Genau dies hatte die Wirtschaft gefordert, damit ein zukünftiges Projekt nicht wieder an Einzelinteressen bzw. Kritik an Details scheitert.

Vor knapp einem Jahr hatte die Wirtschaft Region St.Gallen selbst ihre Vision für einen neuen Marktplatz unter dem Titel «Marktplatz +» veröffentlicht und darin unter anderem die Möglichkeit einer Verschiebung des Acrevis-Gebäudes und den Bau einer Passerelle über den Unteren Graben ins Spiel gebracht. Beteiligt war die WISG auch am partizipativen Verfahren, in dem alle wesentlichen Anspruchsgruppen einbezogen werden.

Kritisch sieht die WISG die hohen Kosten, die allein für den Planungswettbewerb, die Verkehrsplanung und die Fortführung der Partizipation mit 425'000 Franken veranschlagt werden. Allein dafür fast ein halbes Steuerprozent auszugeben, ist aus Sicht der Wirtschaft schwer nachvollziehbar.

Grundsätzlich «positiv gestimmt»
«Das nun vorgeschlagene Vorgehen mit Wettbewerb und Rahmenkredit halten wir für richtig», hält WISG-Präsident David Ganz dennoch in einer ersten Stellungnahme fest. Auch wenn die WISG-Vision sich – zumindest bisher – nicht durchgesetzt habe, so habe sie atmosphärisch doch dazu beigetragen, dass jetzt ein eigentlicher Neustart erfolge. David Ganz ist daher positiv gestimmt: «Insbesondere freuen wir uns, dass die WISG-Forderung nach einer Abstimmung über einen Rahmenkredit umgesetzt werden soll». Damit werde verhindert, dass in einer Abstimmung wieder Details und Einzelinteressen im Vordergrund stünden.

Die Wirtschaft Region St.Gallen unterstützt also das geplante Vorgehen und wird sich im weiteren Verlauf der Planungen und des Wettbewerbs wieder vernehmen lassen. Für die WISG gehört ein attraktiver Marktplatz zu jenen Projekten, die für eine weitere Belebung der Innenstadt wesentlich sind.