Wärtsilä zügelt nach Frauenfeld
17.02.2020

Wärtsilä zügelt nach Frauenfeld

Der finnische Schiffsmotorenbauer Wärtsilä will mit seinem Forschungs- und Entwicklungsstandort von Winterthur nach Frauenfeld ziehen. Damit verbunden sind rund 130 Arbeitsplätze.

Im Bau von Dieselmotoren für Hochseeschiffe sei Wärtsilä auf dem Weltmarkt die Nummer zwei hinter dem Branchenprimus MAN Diesel & Turbo (Deutschland), berichtet fm1today.ch. 1997 übernahmen die Finnen die Kontrolle über die Dieselsparte des Winterthurer Sulzer-Konzerns.

Nun stehe Wärtsilä in Winterthur vor dem Abzug, berichtet der «Landbote». Demnach will das finnische Unternehmen seinen Standort an der Zürcherstrasse in Winterthur aufgeben und per 1. Juli an die Schlossmühlestrasse in Frauenfeld ziehen.