VP Bank übernimmt Catella
26.10.2018

VP Bank übernimmt Catella

Die Vaduzer VP-Bank-Gruppe konzentriert sich weiterhin auf Akquisitionen, die zu ihrer Strategie und Kultur passen. Ihre VP Bank (Luxembourg) SA wird das Private Banking der Catella Bank S.A. in Luxemburg übernehmen. Diese Transaktion in Form eines Asset Deals beinhaltet auch die Übernahme von etwa zehn Mitarbeitern sowie Kundenvermögen von rund CHF 900 Mio. Der Kaufpreis beträgt CHF 12 Mio.

Die bisherigen Private-Banking-Kunden der Catella Bank S.A., bei denen es sich fast ausschliesslich um Europäer handelt, werden weiterhin von ihrem vertrauten persönlichen Berater in Luxemburg betreut und können gleichzeitig von den Stärken der internationalen VP-Bank-Gruppe profitieren. Von der Übernahme ausgeschlossen ist das Private-Banking-Geschäft der Catella Bank S.A. in Schweden. Zusätzlich wird die VP-Bank-Gruppe mit der Catella Gruppe eine Vertriebspartnerschaft im Fonds- und Immobilienbereich eingehen.

«Die Transaktion mit der Catella Bank S.A. unterstreicht unsere Wachstumsbestrebungen. Aufgrund der internationalen Ausrichtung, der starken Bilanz sowie der vergleichbaren Eigentumsverhältnisse hat die VP-Bank-Gruppe ideale Voraussetzungen, um die übernommenen Kunden und Mitarbeitenden rasch zu integrieren», freut sich Alfred W. Moeckli, CEO der VP-Bank-Gruppe mit Hauptsitz in Vaduz, über den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen.

Vor wenigen Wochen konnte die VP Bank die Übernahme der Investmentfonds der schwedischen Finanzdienstleistungsgruppe Carnegie vollziehen. Auch die Transaktion mit Catella trägt wesentlich zum Ausbau der Aktivitäten im skandinavischen Markt bei.

Der Vollzug der Transaktion ist für spätestens 1. Februar 2019 geplant. Dank der weiterhin überdurchschnittlichen Eigenmittelausstattung der VP-Bank-Gruppe und einem «A» Rating von Standard & Poor’s wird die VP Bank auch künftig eine aktive Rolle im Konsolidierungsprozess der Banken wahrnehmen.

Catella ist ein führender Spezialist für Immobilieninvestments und -beratung, Fondsmanagement und Private Banking mit Niederlassungen in 14 Ländern. Die Gruppe verwaltet Vermögenswerte in Höhe von etwa EUR 20 Milliarden. Catella beschäftigt rund 600 Mitarbeiter und ist an der Nasdaq Stockholm im Mid-Cap-Segment notiert. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden.

Die VP Bank (Luxembourg) SA wurde 1988 gegründet, ist eine 100-prozentige Tochter der VP-Bank-Gruppe und die einzige Bank im Grossherzogtum Luxemburg mit liechtensteinischem Mutterhaus. Zu ihren Kernkompetenzen gehören Vermögensverwaltung und Anlageberatung für private und institutionelle Anleger sowie Depotbankdienstleistungen. Die Tochtergesellschaft VP Fund Solutions ist die bevorzugte Partnerin für professionelle, ganzheitliche Fondslösungen. Insgesamt stehen in Luxemburg rund 130 Mitarbeitende im Dienste der Kunden der VP Bank.