Fürstentum Liechtenstein

VP Bank fördert E-Mobilität ihrer Mitarbeiter

VP Bank fördert E-Mobilität ihrer Mitarbeiter
Michael Frei und Jasmin Collini Heidegger (Max Heidegger AG) präsentieren mit Tobias Wehrli (Head of Intermediaries & Private Banking, VP Bank Gruppe) und Martin Engler (Leiter Private Banking & Institutionelle Kunden, VP Bank) die Elektrofahrzeuge (v.l.n.r.).
Lesezeit: 2 Minuten

Die VP Bank geht eine Partnerschaft mit einem Premiumanbieter für Elektrofahrzeuge ein und bietet ihren Mitarbeitern in Liechtenstein und der Schweiz dadurch umweltfreundlichere Mobilität.

Als international ausgerichtete Bankengruppe kommt für die VP Bank dem Heimmarkt Liechtenstein sowie der Schweiz besondere Bedeutung zu. Die VP Bank erweitert ihr regionales Mobilitätsmanagement und bietet ihren Mitarbeitern im Rahmen einer exklusiven Kooperation mit dem Liechtensteiner BMW- und MINI-Partner Max Heidegger AG die Möglichkeit, ein Elektrofahrzeug der Marke MINI oder BMW zu besonders attraktiven Konditionen zu erwerben.

Die Partnerschaft ermöglicht den Mitarbeitern in der Region Liechtenstein/Schweiz fortschrittliche Mobilität und ihren persönlichen Beitrag zu einer emissionsärmeren Fahrweise. Darüber hinaus werden Anreize gesetzt, um die Elektromobilität einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, schreibt die VP Bank in einer Mitteilung.

Das Mobilitätsmanagement der VP Bank hat das Ziel, eine effiziente und sozial verträgliche Mobilität anzuregen und zu fördern. Bereits vor über einem Jahrzehnt wurde in Liechtenstein ein Mobilitätskonzept eingeführt, das finanzielle Anreize zur Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel und ein abgestuftes Gebührensystem für Mitarbeiterparkplätze vorsieht.Das Mobilitätsmanagement offeriert darüber hinaus die kostenlose Nutzung von Mobility Cars. Die Bilanz des Mobilitätskonzeptes ist erfolgreich: Die Ziele – Reduktion des Autoverkehrs, Schaffung eines gesteigerten Umweltbewusstseins und Förderung des öffentlichen Verkehrs – wurden erreicht. Das Konzept gilt als beispielgebend für die Region und wurde im Jahr 2011 mit dem «Zurich Klimapreis» ausgezeichnet. Der Preis honoriert Massnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz und Senkung des CO2-Ausstosses.

Lars Kaiser, Head Group Sustainability der VP Bank AG: «Der konsequente Einbezug von Nachhaltigkeit in unserem täglichen Handeln ist ein wichtiger Grundpfeiler der Strategie 2026. Wir unterstützen auf diese Weise das Umdenken hin zu einer emissionsärmeren Mobilität durch Elektrofahrzeuge, welche in Liechtenstein dank der Liechtensteinischen Kraftwerke - LKW mit 100 Prozent erneuerbaren Energien betrieben werden können.»

Auch interessant

VP Bank erhält Award für Nachhaltigkeit
Fürstentum Liechtenstein

VP Bank erhält Award für Nachhaltigkeit

Genussfestival Vaduz feiert im September Premiere
Fürstentum Liechtenstein

Genussfestival Vaduz feiert im September Premiere

Aktionariat der VP Bank genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrates
Fürstentum Liechtenstein

Aktionariat der VP Bank genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrates