27.02.2018

Visilab engagiert sich für Blinde

Seit Anfang Jahr ist der Schweiz. Zentralverein für das Blindenwesen mit Hauptsitz in St.Gallen eine langfristige Partnerschaft mit der Genfer Augenoptikerkette Visilab eingegangen: Visilab spendet für jedes nachgefüllte Fläschchen Brillenreinigungsmittel einen Franken an den SBZBLIND. Darüber hinaus ermöglicht Visilab dem Verein Präsenz in allen Filialen.

Visilab wurde 1988 gegründet und betreibt 100 Optiker-Geschäfte (Visilab, Kochoptik und +Vision) in der Schweiz. Visilab ist heute die Nummer Eins in der Optikbranche in der Schweiz. Visilab und der SZBLIND sind eine Partnerschaft eingegangen, weil sie grundsätzlich die gleiche Vision teilen: die Lebensqualität von Menschen mit Sehproblemen zu verbessern.

Als Partner unterstützt Visilab die Dachorganisation finanziell, indem für jedes für den Kunden nachgefüllte Fläschchen Brillenreinigungsmittel „Visiclean“ 1 Franken an den SBZBLIND gespendet wird. „Mit dem Erlös dieser Aktion werden Projekte unserer Fachstelle für optische Hilfsmittel und Low Vision für sehbehinderte Menschen unterstützt“, sagt Norbert Schmuck, Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit und Mittelbeschaffung beim SZBLIND. Der SZBLIND ist in den 73 Visilab-Filialen mit einem Infoflyer, einer Brille, die eine Sehbehinderung simuliert und einer Spendenbox präsent.

Spezialaktion „30 Jahre Visilab“
Darüber hinaus wird Visilab im Rahmen seines 30-jährigen Jubiläums zwischen Mitte April und Mitte Juli 2018 eine zeitlich begrenzte Sonderaktion zugunsten der vier Führhundeschulen in der Schweiz durchführen. Für jede in diesem Zeitraum verkaufte Korrekturbrille fliessen CHF 2.- an die Führhundeschulen. Diese befristete Aktion wird vom SZBLIND zusammen mit Visilab koordiniert.

Auf dem Bildvon links: Der Patron von Visilab, Daniel Mori, zusammen mit Gerard Guye als Vertreter der vier unterstützen Hundeführschulen zusammen mit Norbert Schmuck vom Schweizerischen Zentralverein für das Blindenwesen.