Ostschweiz

Viertes Stipendium für Leaderinnen Ostschweiz vergeben

Viertes Stipendium für Leaderinnen Ostschweiz vergeben
Volker Stadlmüller und Yvonne Grüninger
Lesezeit: 3 Minuten

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen dem Institut für Betriebswirtschaft der Universität St.Gallen und den Leaderinnen Ostschweiz wurde im Januar 2023 zum vierten Mal ein Weiterbildungsstipendium vergeben. Erhalten hat dies Yvonne Grüninger, Einkäuferin bei der RWD Schlatter AG aus Roggwil.

Text: PD

Am Neujahrsapéro der Leaderinnen Ostschweiz wurde zum vierten Mal das Weiterbildungsstipendium vom Institut für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen (IfB-HSG) übergeben. Yvonne Grüninger, Einkäuferin bei RWD Schlatter AG, darf sich über einen Platz in der Weiterbildung «Grundlagen in General Management CAS HSG» im Wert von 17‘500 Franken an der Universität St. Gallen freuen. Das Weiterbildungsstipendium wurde übergeben von Volker Stadlmüller, Leiter IfB Weiterbildung HSG & Vize-Direktor am IfB.

Die Weiterbildung richtet sich an Fachpersonen und Unternehmer:innen, die nicht über einen betriebswirtschaftlichen Hintergrund verfügen und sich in diesem Programm das nötige Rüstzeug in den Bereichen Strategie, Finanzen, Leadership und Selbstführung aneignen möchten, um sicher und professionell in betriebswirtschaftlichen Bereichen zu agieren. Damit können sich die Teilnehmenden langfristig als kompetente Führungspersönlichkeiten positionieren.

Dankbar für Partnerschaft

Der Verein «Leaderinnen Ostschweiz» fördert die Vernetzung von Frauen in der Ostschweiz, die in einer Führungsposition tätig sind. Im Vordergrund stehen die berufliche und persönliche Weiterentwicklung der Mitglieder sowie das Ziel, Frauen in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen und zu vernetzen. Dies gelingt den Leaderinnen dank eigenem Einsatz und der Unterstützung von Partnern.

Nicole Bollinger, Vize-Präsidentin der Leaderinnen Ostschweiz: «Wir sind unglaublich dankbar für diese Partnerschaft und das grosszügige Stipendium. Dass das IfB-HSG den Austausch zwischen Kommilitonen, Referierenden und Führungskräften in den Fokus stellt, gefällt uns besonders. Ein starkes & vielseitiges Netzwerk aufzubauen ist für jede Führungskraft elementar – deshalb fördern wir auch seit zehn Jahren die Vernetzung von Frauen in der Ostschweizer Wirtschaft.»

Auch interessant

Leaderinnen Ostschweiz und IfB-HSG vergeben fünftes Weiterbildungsstipendium
Ostschweiz

Leaderinnen Ostschweiz und IfB-HSG vergeben fünftes Weiterbildungsstipendium

Fünf Jahre, fünf Stipendien: IfB-HSG und Leaderinnen Ostschweiz setzen Zeichen für Frauen in Führungspositionen
Ostschweiz

Fünf Jahre, fünf Stipendien: IfB-HSG und Leaderinnen Ostschweiz setzen Zeichen für Frauen in Führungspositionen

Für mehr Lebensqualität
Leaderinnen

Für mehr Lebensqualität

Weibliche Führungskräfte fördern

Das IfB-HSG bietet ein umfangreiches Weiterbildungsangebot in den Bereichen Strategie, General Management, Finanzen und Leadership an. Der grösste Teil der Programme ist modular aufgebaut, sodass die Teilnehmer ihre Weiterbildung zeitlich flexibel zusammenstellen und berufsbegleitend besuchen können.

«Uns ist es ein Anliegen, weibliche Führungskräfte in der Ostschweiz zu fördern», sagt Volker Stadlmüller vom IfB-HSG. Daher verleiht das Institut jährlich ein Stipendium im Wert von 17'500 – 20'200 Franken an ein Mitglied der «Leaderinnen Ostschweiz».

Sandra Frei und Volker Stadlmüller
Sandra Frei und Volker Stadlmüller

Hoher Praxisbezug

Sandra Frei erhielt im Januar 2020 das erste Leaderinnen-Stipendium für die Weiterbildung Grundlagen in General Management CAS HSG: «Nebst den Inhalten war es ein Highlight, viele neue Kontakte zu Leader:innen aus den unterschiedlichsten Branchen und zum Teil aus ganz Europa zu knüpfen. Die Zusammenstellung der Module im CAS General Management deckt in einer breiten Vielfalt jene Themen ab, mit welchen man in einer Führungsrolle konfrontiert wird. Über die Module Strategie, Finanzen und Leadership bis hin zu Resilienz, in welchem man sich persönlich in einer Art reflektiert, wie man es allenfalls noch nicht gemacht hat. So ergeben sich ganz viele Elemente, die in den Praxisalltag übernommen werden können. Diesen Praxistransfer schätze ich in einer Weiterbildung sehr resp. ist für mich essenziell! Ein weiterer Höhepunkt war die hochkarätigen Referenten, die einen richtig fesseln konnten in ihren jeweiligen Themen. Für mich Grund genug, auch bei einer nächsten Weiterbildung die Uni St. Gallen zu berücksichtigen!»

Weitere Informationen zur Partnerschaft unter: www.leaderinnenostschweiz.ch/stipendium

Auch interessant

Potenzial erkennen und Chancen ergreifen
Leaderinnen

Potenzial erkennen und Chancen ergreifen

Inspirieren und begleiten
Leaderinnen

Inspirieren und begleiten

Stipendium für Leaderinnen wird zum vierten Mal vergeben
St.Gallen

Stipendium für Leaderinnen wird zum vierten Mal vergeben