Umsteigefreie Fahrt ins St.Galler Stadtzentrum
05.12.2018

Umsteigefreie Fahrt ins St.Galler Stadtzentrum

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Dezember, verändert sich auf dem Streckennetz der Appenzeller Bahnen einiges. Die «Tangos» fahren neu von Trogen über St.Gallen nach Appenzell. Die Fahrgäste, welche aus Appenzell, Gais, Bühler und Teufen Richtung Zürich pendeln, haben zwischen 6.00 und 9.00 Uhr optimale Anschlüsse in St.Gallen an die Fernverkehrszüge Richtung Zürich. In Gossau werden die Umsteigezeiten zwischen AB und SBB in beide Richtungen verkürzt. Der Viertelstundentakt zwischen St.Gallen und Teufen wird am 18. März 2019 eingeführt.

Die Neubaustrecke der Appenzeller Bahnen zwischen St.Gallen und Teufen mit dem Ruckhaldetunnel und verlängerten Doppelspuren haben einen wesentlichen Einfluss auf den Fahrplanwechsel 2019. Die Züge verkehren ab dem 9. Dezember 2018 durchgehend und halbstündlich von Trogen über St.Gallen nach Appenzell. Damit profitieren die Fahrgäste aus Appenzell, Gais, Bühler und Teufen, indem sie eine umsteigefreie Fahrt ins St.Galler Stadtzentrum erhalten. Am Morgen bestehen gute Anschlüsse an alle Fernverkehrszüge. Tagsüber werden die Anschlüsse an die «langsamen» Fernverkehrszüge ausgerichtet, da diese ganztags im Halbstundentakt verkehren. Abends bestehen ab 18. März 2019 mit der Einführung des Viertelstundentakts St.Gallen-Teufen ebenfalls sehr gute Anschlüsse von allen Fernverkehrszügen aus Zürich.

Viertelstundentakt Teufen-St.Gallen ab 18. März 2019
Während der Hauptverkehrszeiten (Morgen, Mittag, Abend) verkehren die Züge zwischen St.Gallen und Trogen weiterhin im Viertelstundentakt. Die Verdichtung zum Viertelstundentakt zwischen Teufen und St.Gallen sowie die Einführung eines zweiten Schnellzuges Appenzell-St.Gallen am Morgen (5.59 Uhr ab Appenzell) und St.Gallen-Appenzell am Abend (18.11 Uhr ab St. Gallen) erfolgen per 18. März 2019. Dieses Angebot bedingt, dass alle elf «Tango»-Züge im Einsatz sind.

Fahrplanänderungen der Appenzeller Bahnen im Überblick
Die folgende Übersicht beinhaltet die wesentlichen Änderungen gegenüber dem heutigen Fahrplan:

Appenzell-St.Gallen-Trogen

  • Umsteigen in St. Gallen entfällt. Die Züge verkehren neu halbstündlich durchgehend.
  • Lastrichtfahrplan Appenzell-St.Gallen zwischen 06.00 und 09.00 Uhr mit Anschluss an alle Fernverkehrszüge in Richtung Zürich
  • Viertelstundentakt zwischen St. Gallen und Teufen ab 18. März 2019.
  • Einführung eines zweiten Schnellzuges Appenzell-St.Gallen ab 18. März 2019 (5.59 Uhr ab Appenzell).
  • Einführung eines zweiten Schnellzuges St.Gallen-Appenzell ab 18. März 2019 (18.11 Uhr ab St.Gallen)
  • Am Abend verkehren neu Züge statt Busse auf dem Abschnitt St.Gallen-Appenzell (halbstündlich bis Mitternacht). Die Nachtkurse am Wochenende (Freitag- und Samstagnacht) werden weiterhin mit Bussen gefahren.
  • Ab 09.00 Uhr kein schlanker Anschluss von der Linie St.Gallen-Appenzell Richtung Wasserauen und umgekehrt.
  • Die Haltestelle Rank (Linie St.Gallen-Trogen) wird aufgehoben.

Gossau-Appenzell-Wasserauen

  • Reduktion der Umsteigezeiten in Gossau von SBB auf AB von 11 auf 7 Minuten und von AB auf SBB von 13 auf 9 Minuten.
  • Durchgehender Taktfahrplan (.21 / .51 ab Gossau, .00 / .30 ab Appenzell)
  • Wegfall der Verbindung Herisau-Appenzell (Herisau ab 5.27 Uhr)
  • Verlängerung der Verbindung Gossau-Herisau bis Appenzell (Herisau ab 20.28 Uhr)
  • Zusätzliche Verbindung Appenzell-Gossau um 5.00 Uhr auch an Samstagen
  • Zusätzliche Verbindung Appenzell-Gossau um 5.30 Uhr auch an Sonntagen

Rorschach-Heiden

  • Heiden ab .31 statt bisher .03
  • Rorschach Hafen ab .01 statt bisher .32
  • Erste zwei Züge Richtung Heiden verkehren ab Wartensee beschleunigt (Wartensee ab 6.13 / 7.13). Dies ermöglicht den Anschluss auf das Postauto Richtung Trogen. Abgesehen von diesen zwei Ausnahmen Taktfahrplan während des ganzen Tages.

Altstätten-Gais

  • Gais ab in Richtung Altstätten .25 statt bisher .21
  • Altstätten Stadt ab in Richtung Gais .52 statt bisher .48
  • Die ersten zwei Züge ab Gais verkehren 6.22 und 7.22 Uhr. Dies ermöglicht den Anschluss nach Heerbrugg (Bus).

Rheineck-Walzenhausen

  • Takt in der einen halben Stunde um eine Minute geschoben.
  • Walzenhausen ab in Richtung Rheineck .13 (wie bisher) und .44 (statt bisher .43)
  • Rheineck ab in Richtung Walzenhausen .05 (wie bisher) und .36 (statt bisher .35)

Weitere Informationen
Online-Fahrplan www.sbb.ch bzw. SBB Mobile-App