Über ein Viertel mehr Kandidaten
20.08.2019

Über ein Viertel mehr Kandidaten

Der Kanton St.Gallen hat zwölf Sitze im Nationalrat. Für diese zwölf bewerben sich für die diesjährigen Erneuerungswahlen total 255 Kandidaten. Das sind 28 Prozent mehr als bei den letzten Wahlen.

Der Kanton St.Gallen hat zwölf Sitze im Nationalrat. Für diese zwölf bewerben sich für die diesjährigen Erneuerungswahlen total 255 Kandidaten. Das sind 28 Prozent mehr als bei den letzten Wahlen.

Ein möglicher Grund für den Anstieg: «Die grossen Parteien haben in diesem Jahr mehr Listen eingereicht als 2015. Weil diese immer mit zwölf Sitzen gefüllt sind, gibt es unter dem Strich mehr Kandidaten als in anderen Jahren», sagte Thomas de Rocchi, Leiter politische Rechte beim Kanton, zu SRF. Von den zwölf Bisherigen tritt mit Walter Müller (FDP) nur ein Nationalrat zurück.

Auch die Listenzahl hat sich erhöht, nämlich um zwei auf 25. Stabil geblieben ist dagegen der Frauenanteil: Betrug er im Wahljahr 2015 32,2 Prozent, ist er in diesem Jahr leicht auf 32,9 gestiegen.

Alle Kandidaten finden Sie hier.