03.10.2018

TV-Serie bricht Rekorde

Ein Millionenpublikum schaut die Sommerserie „Natur und Kultur im Appenzellerland“ auf TVO. Die TV-Serie bricht alle Rekorde und erreicht 2018 noch nie dagewesene Werte.

Täglich wurden zwischen 120‘000 und 160‘000 Zuschauer erreicht. Auf die 20 Sendungen hochgerechnet verfolgten damit zwischen 2,4 und 3,2 Millionen die Sendungen auf TVO. Gemäss Angaben von Comedia, welche auf der Basis der Zuschauerzahlen von Mediapulse TV-Panel die Sendungen auswertet, wurden die höchsten und besten Werte erreicht. Comedia kommentiert die Werte als „herausragend“ mit der klar höchsten Nutzungsdauer und dem besten Marktanteil der vergangenen 12 Monate.

Zu diesen ausserordentlichen Werten von TVO kommen erfreuliche Zahlen von Social Media. „Natur und Kultur im Appenzellerland“ ist auf Facebook und Instagram aktiv und pflegt die Website www.sommertour.ch. Der Verkauf von DVD-Bild- und Tonträgern wurde nochmals markant von 1300 auf 2040 Discs gesteigert.

In der heutigen Zeit verwundern die Zahlen. Die DVD-Bestellungen kommen aus der ganzen Schweiz und der weiten Welt. Beispielsweise aus den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Argentinien oder Uruguay (Heimweh-Ostschweizer). Auch auf der offiziellen Website www.sommertour.ch wurden die Sendebeiträge regelmässig und in voller Länge angeschaut.

Weit über 1'000 Kommentare zu den Sendungen sind als Mails, SMS-Nachrichten, aber auch handschriftlich per Post eingegangen. Die Auswertung der differenzierten Zuschriften und substanziellen Kommentare ergibt ein klares Bild, weshalb die TV-Sendungen beliebt sind.

Natur, Natürlichkeit, Einfachheit, Kultur, Tradition und Heimat
Das sind die meistgenannten Stichwörter, die zu den einmaligen Zahlen und Werten geführt haben. Die Zuschauer verlangen keine aufwendigen Special-Effekts, Sonderacts oder gekünstelte „Schickimicki“-Darsteller. Gefragt sind stimmungsvolle Bilder aus der Natur, ehrliche Abhandlungen der Kultur, ein einfühlsamer Umgang mit den Interviewgästen, der Natur und Kultur.

Heimweh, Sehnsucht und Stolz auf ihre Herkunft und Heimat veranlasst Ostschweizer und Heimweh-Ostschweizer, die Sendungen täglich auf TVO oder im Internet zu verfolgen oder als DVD zu bestellen.

Grosses Ziel – kleines Budget
Das oberste Ziel war immer, den TV-Zuschauern mit „Natur und Kultur im Appenzellerland“ ein wertvolles Sommer- und Ferienfernsehprogramm zu präsentieren. Ein Produkt, welches mit allen in der Schweiz ausgestrahlten Spezial-Feriensendungen, auch mit jenen von SRF, mitzuhalten vermag.

Der Sendeerfolg beweist, dass dies mit einem Mini-Team und kleinem Budget machbar ist. Die Sommertouren 2015, 2016, 2017, 2018 sind Eigenproduktionen von Victor Rohner und seiner Firma SCORE Media aus Altstätten. Idee, Konzept und Ausführung stammen aus einer Hand. Kameraleute und Postproduktion wurden zu gemietet.

Ritterschlag auf dem Säntis
Die letzte Wanderung 2018 führte bei Regen und wechselnden Witterungsverhältnissen von Wasserauen auf den Säntis. Im Alten Säntis warteten Sponsoren und Gäste aus Politik und Wirtschaft auf die Wanderer und das Kamerateam. Die Appenzeller Volksmusiklegende „Baazlis Franz“ widmete Victor Rohner ein Musikstück „Victor Rohner im Alpstee“ und inszenierte den Schottisch mit seinen Kollegen als Uraufführung.

Landammann Roland Inauen würdigte die TV-Serie, Victor Rohner und sein Team mit den Worten: „Am Anfang dachten wir, da kommt wieder einer, der sich in bekannter Art und Weise an den Klischees von Appenzell und der Appenzeller Kultur bedient. Wir haben aber schnell erkannt, dass Victor Rohner mit grösster Sorgfalt, mit viel Einfühlungsvermögen und Respekt vor Kultur und Menschen ans Werk geht. Besser als er das gemacht hat, kann man es nicht machen“.

Macher, Produzent, Regisseur und Moderator Victor Rohner nahm die lobenden Worte sichtlich gerührt entgegen. Er versprach, dass 2019 die 20 schönsten Sendungen der Jahre 2015 bis 2018 sorgfältig ausgewählt und neu moderiert als „Best of“ gezeigt werden. „Dann ist definitiv Schluss, obwohl es schwerfällt, aufzuhören.“

Motivation für die Realisierung der Wandersendungen
Mitte 2014 wurde in den Medien berichtet, wie viele Millionen Schweizerinnen und Schweizer aus der Ostschweiz im benachbarten Ausland für Güter, Lebensmittel, Essen und Ferien ausgeben. Während in Kreuzlingen, Konstanz und andern Einkaufsmetropolen der Verkehr zum Erliegen kam, gingen die Umsätze in Schweizer Detailgeschäften dramatisch zurück.

Die günstige Konstellation, Wechselkurs Schweizer Franken zum Euro, bekam auch die Tourismusbranche in der Ostschweiz zu spüren. Als Rheintaler hat Victor Rohner die schwierige Situation von Tourismus, Hotels, Restaurants und Detailgeschäften hautnah mitbekommen.

Victor Rohner ist bekennender Bewunderer der grossartigen Region am Bodensee und rund um den Alpstein. Mit den TV-Wanderserien unter dem Arbeitstitel „Chum Bueb und lueg dis Ländli a – denn das Gute liegt so nah“, wollte er die Ostschweizer auf das Paradies vor der Haustüre aufmerksam machen.

Das scheint gelungen wie Berichte und Zahlen von betroffenen Geschäften und Organisationen verdeutlichen. Vielen wurde klar, dass bei genauer Berechnung (Benzin- und Fahrtkosten) in den grenznahen Euroländern nicht alles so viel günstiger ist als bei uns.

Über Victor Rohner
*5. April 1948, Altstätten SG
verheiratet mit Carmen, zwei Kinder: Sohn Carlo, Tochter Noëmi
Seit 2004 Mitinhaber der Medienagentur SCORE Media GmbH und der Kommunikations- und Eventagentur SCORE
1981 – 2004 Journalist beim Schweizer Fernsehen, Leiter Ski alpin Abteilung Sport
Live-Kommentator in den Sportarten Ski alpin, Rad, Motorrad und Tennis
8 Jahre Medienchef der Tour de Suisse
5 Jahre Direktor Swiss Ski Pool (Marketingorganisation von Swiss Ski)
Erfinder der legendären Käseanzüge der Schweizer Skinationalmannschaft

TV-Produktionen/-Serien von SCORE Media
„I de Ostschwiz dehei“ Porträt von 60 Gemeinden aus dem Sendegebiet von TVO
„Vom Bodensee in Alpstei“ (20 Sendungen)
„De Alpstei und sini Gheimnis“ (20 Sendungen)
„Vom Bodesee is Toggeburg“ (20 Sendungen)
„Natur und Kultur im Appezellerland“ (20 Sendungen)
Dokumentation der Erstbesteigung des Kilimanjaro (5895 m ü Meer) eines lungentransplantierten Mannes.
Über 80 Stunden hat SCORE Media GmbH auf dem Sender TVO über den Lebensraum Ostschweiz (AI, AR, TG, SG, GR, LIC) in Wort und Bild berichtet

Alle TV-Serien wurden von SCORE Media, Altstätten, produziert. Idee, Drehbücher, Regie, Kamera, Post-Produktion, Finanzierung, Sponsoring und die gesamte Organisation sowie alle Rechte sind bei SCORE Media GmbH.

shop.score.ch