TST Trading setzt auf Myfactory
29.10.2019

TST Trading setzt auf Myfactory

Sport ist für viele Menschen die Quelle der Inspiration und fester Bestandteil des Lebensstils. Das trifft auch auf die Gründer des Gelterkinder Bike-Unternehmens TST Trading zu. Als Spezialist in der Fahrradwelt setzt es neben dem stationären Handel auch seit Anfang der 2000 Jahre auf den Online-Handel. Um hier mit den heutigen und künftigen Anforderungen Schritt zu halten, hat sich das Unternehmen für einen E-Shop aus St.Gallen entschieden.

Cloud-ERP-Hersteller Myfactory aus St.Gallen unterstützt als Partner den Mittelstand im digitalen Wandel. Ein Beispiel dafür ist das Unternehmen TST Trading, das Fahrräder und Zubehör für Profis und Amateure vertreibt. Was 1998 mit einem stationären Laden begann, avancierte schnell zur erfolgreichen Online-Plattform. Um diese auszubauen und aktuelle Trends wie Automatisierung zu ermöglichen, setzt das Unternehmen seit 2019 auf den E-Shop von Myfactory. Neben effizienteren Prozessen und mehr Transparenz profitiert TST Trading vor allem von einem optimierten Kundenerlebnis im Web.

David Lauchenauer (Bild), Geschäftsführer und Gesellschafter der Myfactory-Gruppe: „Die Digitalisierung bietet unzählige neue Möglichkeiten im E-Commerce – gerade für kleine und mittlere Unternehmen. Damit sich diese Betriebe auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, brauchen sie moderne und zukunftsfähige ERP-Systeme. Das hat auch TST Trading erkannt und setzt mit dem neuen Myfactory E-Shop auf die Cloud und damit auf Einfachheit, Verfügbarkeit und Mobilität.”

Silas Obrist, Geschäftsführer der TST Trading GmbH: „Von Beginn weg hat Myfactory unsere Produktivität und die Transparenz im Betrieb extrem gesteigert. Für die TST ist Myfactory rückblickend ein echter Glücksfall. Gemeinsam ist man gestartet, gemeinsam hat man sich weiterentwickelt, gemeinsam ist man erfolgreich.“

Mit neuem E-Shop fit für die Zukunft
Auch beim Bike-Shopping wird das Internet immer mehr zum präferierten Kanal. Um hier der anspruchsvollen Zielgruppe ein begeisterndes Online-Erlebnis zu bieten, setzt das Unternehmen auf den integrierten E-Shop von Myfactory. Die Bestellungen werden direkt mit den Lagerbeständen abgeglichen. Sind die Produkte verfügbar, werden sie umgehend verschickt. Wenn nicht, erfolgt eine Nachbestellung.

Bei der Abwicklung von Kundenbestellung ist vor allem ein sauberes Dropshipping wichtig. Das heisst: TST bietet Produkte an, die sich physisch nicht in ihrem Lager befinden. Bestellungen im Webshop werden, falls keine explizite Intervention erforderlich ist, direkt ans Lager weitergeleitet, kommissioniert und verschickt. Sowohl End- als auch Geschäftskunden erhalten dabei laufend Informationen zum aktuellen Bestellstatus.

Mit Cloud zum Erfolg
Das Erfolgsgeheimnis des Bike-Anbieters ist das breite Produktportfolio für Fahrradprofis und Amateure. Hinzu kommt das kundenzentrierte Geschäftsmodell, das auf Einfachheit, Automatisierung, Verfügbarkeit und Mobilität fusst. Mit der Ablösung des Altsystems durch Myfactory lassen sich diese Aspekte auch technologisch abbilden:
Einfachheit: Produkte lassen sich mit wenigen Klicks finden und hinzufügen
Automatisierung: Die Prozesse sind durchgängig und ohne Medienbruch
Verfügbarkeit: Dank Cloud sind alle Daten in Echtzeit verfügbar
Mobilität: Myfactory lässt sich über App und Browser von jedem Endgerät bedienen

Damit leistet das System einen grossen Beitrag zur Produktivität des Unternehmens. Nach aussen zeigt sich das in dem einzigartigen Kundennutzen. Nach innen in der Durchgängigkeit der Prozesse: vom Webshop über die Logistik bis zur Integration in die Finanzbuchhaltung.

Für die TST Trading ist die Cloud das Schmiermittel für reibungslose Prozesse. Sie stellt Kundenzufriedenheit, Top-Qualität und Effizienz sicher. Dazu zählt auch, Anfragen und Bestellungen individuell zu bearbeiten, Aufträge schnell umzusetzen und die Kundenanforderungen zu erfüllen. Dafür braucht es ein integriertes ERP-System, das alle Business-Anforderung jederzeit und überall erfüllt.