Toggenburger Bergbahnen verlängern Übernahmeangebot
27.09.2019

Toggenburger Bergbahnen verlängern Übernahmeangebot

Der Rücklauf auf das Angebot an die Aktionäre der Bergbahnen Wildhaus AG vom Juni 2017 übertreffe die Erwartungen, schreibt die Toggenburg Bergbahnen AG. Es sei ihr deshalb ein Anliegen, diesem offensichtlichen Fusionswunsch zum Durchbruch zu verhelfen. So verlängert sie ihr Aktientauschangebot bis Ende August 2020.

In einer fusionierten Gesellschaft würden folgende Anliegen verfolgt und entsprechende Investitionen ermöglicht, teilt die Toggenburg Bergbahnen AG mit:
- Verbesserung der Verbindungspisten im Raum Ostabfahrt;
- Gesamthaftes Beschneiungskonzept, unter technischen, betriebswirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten optimiert;
- Förderung des Skinachwuchses durch Schaffung einer professionellen Infrastruktur; - Ausweitung des Angebots für Familien und Einsteiger im Raum Oberdorf;
- Abstimmung der verschiedenen Gastronomie Betriebe, im Sinne einer gastfreundlichen Differenzierung; bewusste Spezialisierung auf Kinder und Familien im Oberdorf.

Im Sinne einer erfolgreichen Entwicklung des Tourismus im Obertoggenburg hat der Verwaltungsrat der Toggenburg Bergbahnen AG entschieden, das Fusionsangebot an die Aktionäre der Bergbahnen Wildhaus AG unter Berücksichtigung obengenannter Punkte bis 31. August 2020 zu verlängern. Selbstverständlich bedingt das Angebot die Kooperation der Organe der Bergbahnen Wildhaus AG, damit die notwendige Due Diligence professionell durchgeführt werden können.

Erfreuliches Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr 18/19 ist ein erneuter erfreulicher Meilenstein in der Entwicklung der Toggenburg Bergbahnen AG. Mit dem kräftigen Investitionsschub 2014 -2017 haben sich alle Kennzahlen auf einem hervorragenden Niveau etabliert: Der Umsatz ist auf 12.5 Mio. Fr. angestiegen, die Aufwendungen für Betrieb und Personal sind stabil. Die EBITDA Marge liegt bei 32.4%, doppelt so hoch wie bei manchen Wettbewerbern. Mit der Integration des Iltios-Sport-Shops im September 2019 wird die TBB immer mehr zum integrierten Tourismusanbieter und kann damit dem Wunsch des Gastes, alles aus einer Hand zu beziehen, besser entgegenkommen.

In der langen Geschichte der Bergbahnen Unterwasser-Iltios-Chäserrugg (BUIC) AG seit 1934 und der Sportanlagen Alt St. Johann Sellamatt (SAS) musste nie ein Aktionär sein Investment abschreiben, Feststellung und Verpflichtung zugleich! Während vielerorts Staatsubventionierungen, Kapitalschnitte oder sogar Schliessungen in Betracht gezogen werden, schafft es die Toggenburg Bergbahnen AG, aus eigener Kraft weiter zu gedeihen. Ihre für die Branche aussergewöhnlich guten Geschäftszahlen sind Ausdruck einer durchdachten Strategie, deren sorgfältiger Implementierung und einer konsequenten Betriebsführung. Diese Leistung wird von einem kompetenten und motivierten Team erbracht, das mit Freude für die Kunden arbeitet.

Mit Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein nimmt die Toggenburg Bergbahnen AG ihre Rolle als wichtiger Wirtschaftsfaktor und -motor in der Gemeinde Wildhaus Alt St. Johann weiter wahr. Es ist existenziell wichtig,
- dass im Toggenburg attraktive Erlebnisse angeboten werden, welche gezielt die wunderbare Landschaft und die lokale Kultur zur Geltung bringen;
- dass man weiterhin Lehrlinge qualitätsbewusst und wertorientiert ausbildet und jungen Toggenburgern interessante Karrierechancen im Tourismus bieten kann;
- dass im Toggenburg korrekte Preise verlangt werden können für qualitativ hochstehende Leistungen;
- dass man im Toggenburg den Mut hat, an die spezifischen eigenen Fähigkeiten zu glauben und selbstbewusst lokale authentische Werte zu vermitteln.