Thurgauer Wirtschaft zeigte sich 2019 solide
19.03.2020

Thurgauer Wirtschaft zeigte sich 2019 solide

An der jüngsten Firmenkundenumfrage der Thurgauer Kantonalbank haben über 550 Unternehmen teilgenommen. Die Mehrheit blickt auf ein befriedigendes bis gutes Geschäftsjahr 2019 zurück. Der vormals zuversichtliche Ausblick wird durch die jüngsten Ereignisse rund um das Coronavirus getrübt.

2019 war für die Thurgauer Wirtschaft ein gutes Jahr. Das zeigen die Ergebnisse der traditionellen TKB-Firmenkundenumfrage. Über 550 Umfrageteilnehmer geben dem vergangenen Geschäftsjahr gute Noten – auch wenn die hervorragenden Werte von 2018 nicht erreicht wurden. Zurückzuführen ist dies in erster Linie auf die moderate Entwicklung der Konjunktur im In- und Ausland. «Die Thurgauer Wirtschaft ist grundsätzlich solide aufgestellt. Das haben auch die vergangenen Jahre gezeigt. Die privaten Konsumausgaben sowie die hohe Beschäftigung sind eine wichtige Stütze», sagt Remo Lobsiger (Bild), Leiter des Bereichs Geschäftskunden der TKB. 

Umfeld fordert Unternehmen
Hoch ist die Zufriedenheit gemäss Umfrage vor allem in der Baubranche und im Dienstleistungssektor. Mehr als 40 Prozent der Bauunternehmen steigerten den Umsatz, ein Drittel legte auch beim Gewinn zu. In der im Thurgau starken Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie) blickt jedes zweite Unternehmen auf ein gutes Geschäftsjahr zurück. In der Tendenz stiegen sowohl die Kapazitätsauslastung als auch die Investitionen. «Insbesondere die exportorientierten hoch spezialisierten Industriebetriebe sind im aktuellen Umfeld herausgefordert», hält Lobsiger fest. Ein positives Fazit ziehen auch die Gross- und Detailhändler.

Für das laufende Jahr zeigten sich die Thurgauer Unternehmer gemäss Umfrage, die im Januar durchgeführt wurde, zuversichtlich. Die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus werden allerdings teils massiven Einfluss auf die Ergebnisse der Firmen haben. «Welche Auswirkungen die Pandemie auf die Wirtschaft und die einzelnen Betriebe konkret haben werden, ist heute noch nicht abzuschätzen», sagt Remo Lobsiger.

Nachhaltigkeit im Fokus
Einen Schwerpunkt legt die diesjährige TKB-Umfrage auf das Thema Nachhaltigkeit. Fast 80 Prozent der Umfrageteilnehmer beurteilen die ökologische Nachhaltigkeit als wichtig oder sehr wichtig. Vor allem Kunden, Mitarbeitende und Behörden sind die Treiber für ökologisches Handeln, das sich gemäss Umfrage vor allem auf die Steigerung der Reputation sowie die Attraktivität als Arbeitgeberin positiv auswirkt. Den grössten Handlungsbedarf sehen die Thurgauer Betriebe beim Energie- und Stromverbrauch.

Die Ergebnisse der TKB-Firmenkundenumfrage sind in der Broschüre «Wirtschaft Thurgau» zusammengestellt. Diese ist kostenlos in allen Geschäftsstellen der Bank erhältlich und im Internet einsehbar (www.tkb.ch/wirtschaft-tg).