11.06.2018

Teufelsgeiger zu Gast in Appenzelll

Das weltweit wohl erfolgreichste russische Roma-Ensemble Loyko spielt am Freitag, 6. Juli, um 20 Uhr in der Ziegelhütte Appenzell auf.

Das Roma-Ensemble Loyko aus St.Petersburg verzaubert mit gefühlvoller Zigeunermusik. An der Seite des Stargeigers und Gründers Sergey Erdenko (rechts im Bild) lassen Artur Gorbenko (links) und Michael Savichev (Mitte) die Saiten ihrer Geigen und Gitarren zu magischen Arrangements verschmelzen. Dabei erfüllen sie das Klischee des „Teufelsgeiger“ auf eigene Art: Voll von folkloristischer Sentimentalität mit atemberaubender Virtuosität und mitreissenden Verve zieht das Trio sein Publikum in seinen Bann.

Stars wie Yehudi Menuhin und Gidon Kremer haben Loyko (der Name stammt vom legendären Zigeunerviolinisten Loyko Zobar, der so beseelt gespielt haben soll, dass selbst wilde Tiere den Wald verlassen und ihm zugehört hätten) mehrfach in ihre Konzertprogramme und auf Festivals geladen. Das Trio ist aber auch in Studio-Projekten sehr erfolgreich: So spielte es unter anderem mit Ronnie Wood (Rolling Stones) Aufnahmen ein. Für André Hellers Zirkusshow „Magneten“ begeisterte Loyko in über 200 Konzerten. Loyko bespielte in den letzten 17 Jahren unzählige Male die grössten Bühnen der Welt. Dabei bewegten sich die Musiker nicht nur in den traditionell orientierten (Folklore-) Bereichen, sondern begeisterten auch Jazz- und Klassik-Liebhaber.

Loyko spielt am Freitag, 6. Juli, um 20 Uhr in der Ziegelhütte Appenzell. Tickets können Sie hier bestellen.