St.Gallen

Stipendium für Leaderinnen wird zum vierten Mal vergeben

Stipendium für Leaderinnen wird zum vierten Mal vergeben
Lesezeit: 3 Minuten

Auch in diesem Jahr wird das Institut für Betriebswirtschaft (IfB-HSG) der Universität St.Gallen (HSG) ein Weiterbildungsstipendium an ein Mitglied des Vereins Leaderinnen Ostschweiz von bis zu 20’200 Franken vergeben. Bisher wurden bereits drei Weiterbildungs-Stipendien im Wert von beinahe CHF 60‘000 übergeben. Die Bewerbungsfrist läuft bereits und endet Ende November 2022.

Volker Stadlmüller, Leiter IfB Weiterbildung HSG & Vize Direktor am IfB-HSG, wird im Januar 2023 das vierte Stipendium an ein Mitglied der Leaderinnen Ostschweiz übergeben. «Uns ist es ein Anliegen, Frauen in der Ostschweiz zu fördern. Wir freuen uns mit den Leaderinnen Ostschweiz eine professionelle Partnerin gefunden zu haben, die dieses Ziel teilt.» Die Gesamtkosten von jährlich bis zu 20'200 Franken übernimmt das IfB-HSG im Rahmen eines Stipendiums.

Die Leaderinnen können sich jährlich für ein solches Stipendium bewerben und haben dabei die Wahl zwischen den zwei Weiterbildungen «Grundlagen in General Management CAS HSG» und «Senior Management Programm CAS HSG». Erstere richtet sich an Fachspezialisten/Fachspezialistinnen, die sich bestmöglich auf ihre neuen Managementaufgaben vorbereiten möchten, indem Sie sich in den Grundlagen der Bereiche Strategie, Finanzen, Leadership und Selbstmanagement weiterbilden.

Die zweite Weiterbildung richtet sich an erfahrene Fach- und Führungskräfte, die ihr Management Know-how gezielt auffrischen und anhand neuster Erkenntnisse vertiefen möchten.

Partnerschaft zwischen Institut für Betriebswirtschaft (IfB-HSG) und Leaderinnen Ostschweiz

Seit 2019 dürfen die Leaderinnen Ostschweiz über die Partnerschaft mit dem Institut für Betriebswirtschaft der Universität St.Gallen jährlich ein Weiterbildungs-Stipendium vergeben. Das IfB-HSG ist das älteste Institut der Universität St.Gallen. Mit einem breiten Weiterbildungsangebot spricht das IfB-HSG sowohl Einzelpersonen als auch ganze Unternehmen an und fördert damit den Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis.

Nicole Bollinger, Vize-Präsidentin der Leaderinnen Ostschweiz, durfte bisher drei Mal die Stipendienvergabe leiten und freut sich schon auf die vierte Verleihung: «Die Möglichkeit, jährlich ein so grosszügiges Stipendium vergeben zu dürfen, ist eine grosse Ehre und Freude. Diese Partnerschaft bietet eine unglaubliche Chance für unsere Mitglieder und die bisherigen Stipendiatinnen waren begeistert von den Weiterbildungen am IfB.»

Zitate von bisherigen Stipendiatinnen

Adeline Düing, zweites Stipendium für die Weiterbildung Senior Management Programm CAS HSG: «Am Senior Management Programm hat mir sehr gut gefallen, dass die Weiterbildung so praxisnah war. Es wurde an konkreten Fällen aus dem Unternehmensalltag gearbeitet, sodass die Theorie in die Praxis überführt werden konnte.

Aus dem Studiengang wurden uns einige Methoden und Werkzeuge mitgegeben die im Unternehmensalltag zur Umsetzung angewendet werden können, wie zum Beispiel der St.Galler Business Modell Navigator um Geschäftsmodelle zu definieren, entwickeln sowie zu transformieren. Die erhaltenen Methoden können auch zukünftig wieder in die Hand genommen werden, um neue Herausforderungen handlungssicher zu meistern. Der Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmenden, externen Referenten und Dozenten war sehr bereichernd.»

Sandra Frei, erstes Stipendium für die Weiterbildung Grundlagen in General Management CAS HSG: «Nebst den Inhalten war es ein Highlight, viele neue Kontakte zu Leader/Leaderinnen aus den unterschiedlichsten Branchen und zum Teil aus ganz Europa zu knüpfen. Die Zusammenstellung der Module im CAS General Management deckt in einer breiten Vielfalt jene Themen ab, mit welchen man in einer Führungsrolle konfrontiert wird. Über die Module Strategie, Finanzen und Leadership bis hin zu Resilienz, in welchem man sich persönlich in einer Art reflektiert, wie man es allenfalls noch nicht gemacht hat. So ergeben sich ganz viele Elemente, die in den Praxisalltag übernommen werden können. Diesen Praxistransfer schätze ich in einer Weiterbildung sehr, resp. ist für mich essenziell! Ein weiteres Highlight waren die hochkarätigen Referenten, die einen richtig fesseln konnten in ihren jeweiligen Themen. Für mich Grund genug auch bei einer nächsten Weiterbildung die Uni St. Gallen zu berücksichtigen!»

Leaderinnen Ostschweiz
«Leaderinnen Ostschweiz» ist als Verein organisiert und fördert die Vernetzung von Frauen, die in der Ostschweizer Wirtschaft Führungs- und Fachverantwortung übernehmen. Sie setzen sich dafür ein, Frauen in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen, zu vernetzen und zu stärken. Der Verein feierte dieses Jahr das 10-jährige Jubiläum und zählt rund 160 Mitglieder.

Auch interessant

Center for Financial Services Innovation eröffnet
St.Gallen

Center for Financial Services Innovation eröffnet

Studie zum Detailhandel: Einkaufstourismus verliert an Bedeutung
St.Gallen

Studie zum Detailhandel: Einkaufstourismus verliert an Bedeutung

Zeitenwende 2022 – Die Schweiz am Scheideweg?
St.Gallen

Zeitenwende 2022 – Die Schweiz am Scheideweg?