Sternenglück in Bad Ragaz
25.02.2020

Sternenglück in Bad Ragaz

Das Grand Resort Bad Ragaz funkelt seit gestern im Licht von vier Michelin-Sternen. Anlässlich der Sterne-Enthüllung in Lugano wurden die beiden Küchenchefs Silvio Germann und Sven Wassmer für ihre Restaurants «Igniv by Andreas Caminada» und «Memories» mit jeweils zwei Sternen ausgezeichnet.

Im Grand Resort Bad Ragaz knallen die Korken: Das Resort feiert insgesamt drei neue Michelin-Sterne. Für die beiden Spitzenchefs Silvio Germann («Igniv by Andreas Caminada», links im Bild) und Sven Wassmer («Memories», rechts) und ihre Teams gab es jeweils zwei Michelin-Sterne. Damit gehören die beiden Fine-Dining-Restaurants im Grand Resort Bad Ragaz zu den besten Restaurants in der Schweiz. Nur knapp zwei Dutzend Restaurants dürfen sich in der Schweiz mit zwei Michelin-Sternen schmücken.

Das ist ein sensationeller Einstieg für den 33-jährigen Sven Wassmer. Er schafft es, innert gerade einmal acht Monaten nach der Neueröffnung seines Restaurants Memories in die Top-Liga der Schweizer Köche aufzusteigen. Ganz neu ist für Wassmer diese Liga nicht, war doch sein Restaurant an seiner vorherigen Wirkungsstätte in Vals ebenfalls mit zwei Sternen ausgezeichnet. «Für mich sind diese zwei Sterne der Lohn für die intensive Arbeit des vergangenen Jahres», sagt Wassmer. Damit meint er auch die Neukonzeption seines Fine-Dining-Restaurants, welche er Anfang Januar 2019 in Angriff genommen hat. «Aber es wäre unmöglich auf so hohem Niveau zu kochen ohne mein Team.» Wassmer betont damit, dass Kochen auf Sterneniveau unbedingt eine Teamleistung ist. «Eine Wahnsinnsleistung, die wir nur alle gemeinsam erreichen konnten.»

Silvio Germann wird in seinem fünften Igniv-Jahr von den Testern mit dem zweiten Stern belohnt. Damit unterstreicht Michelin die konstant hohe Leistung von Germann und seinem jungen Team. «Der zweite Stern kam völlig unerwartet», sagt Germann, «aber unsere Freude ist riesig, das spornt uns an unseren Weg konsequent weiterzuverfolgen.» Auch er ist ein Teamplayer durch und durch: «Jeder einzelne in diesem Team gibt jeden Tag alles, um unsere Gäste glücklich zu machen.» Das sei alles, was zählt. Der 30-jährige Germann hat das von Andreas Caminada konzipierte Fine-Dining-Sharing-Experience-Konzept von Anfang an massgeblich mitgestaltet. Auch das Grand Resort Bad Ragaz freut sich sehr über diese beiden Auszeichnungen. Marco R. Zanolari, General Manager Grand Hotels, meint dazu: «Die kulinarische 5-Sterne-Welt im Grand Resort Bad Ragaz erklimmt mit dieser Ehrung neue Sphären. Wir gratulieren Sven Wassmer sowie Silvio Germann und deren Teams von Herzen zu dieser Leistung.» Anlässlich der Präsentation des «Guide Michelin 2020» wurden die beiden Chefs im Beisein von rund 130 Kollegen aus der ganzen Schweiz in Lugano verdient gewürdigt. Mit diesen Erfolgen bestätigt das Grand Resort Bad Ragaz den Ruf als herausragende Kulinarikdestination der Ostschweiz.

Den «Guide Michelin» gibt es in der Schweiz seit 1994. Die «Michelin»-Inspektoren legen Wert darauf, dass ihre Auszeichnung dem Restaurant gilt und nicht dem Küchenchef. Hier kommt zum Tragen, dass Fachleute sich einig sind, Kochen auf Sterne-Niveau sei ein Mannschaftssport. Dies beweisen die Küchenchefs im Grand Resort Bad Ragaz – Silvio Germann («Igniv by Andreas Caminada») und Sven Wassmer («Memories») – bei ihrer täglichen Arbeit.