St. Galler SVP will mit Louis oder Götte in die Regierungsratswahlen
27.11.2019

St. Galler SVP will mit Louis oder Götte in die Regierungsratswahlen

Der Kantonalvorstand schlägt zuhanden der Delegierten Michael Götte und Ivan Louis für den zweiten Regierungssitz vor. Der bisherige Regierungsrat Stefan Kölliker soll wieder ins Rennen geschickt werden. Klares Ziel der SVP ist ein zweiter Sitz.

Die SVP ist aktuell mit Regierungsrat Stefan Kölliker in der St.Galler Regierung vertreten. Als wählerstärkste Partei ist es ihr erklärtes Ziel, bei den Gesamterneuerungswahlen vom 8. März einen zweiten Sitz in der St.Galler Regierung zu gewinnen, schreibt die SVP in der Mitteilung.

Der Kantonalvorstand der SVP des Kantons St.Gallen schlägt zuhanden der Delegiertenversammlung vom 12. Dezember 2019 in Mörschwil die Kantonsräte Michael Götte aus Tübach und Ivan Louis aus Nesslau für den zweiten Regierungssitz vor. «Beide Kandidaten verfügen über eine breite Erfahrung in der kantonalen Politik und haben sich bei einem parteiinternen Verfahren durchgesetzt», schreibt die SVP weiter. Der Kantonalvorstand schlägt zudem Regierungsrat Stefan Kölliker für die Wiederwahl vor.

Gespräche geführt
Die SVP habe in den vergangenen Wochen mit verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten vertiefte Gespräche geführt und Informationen eingeholt. Bei diesen Verfahren haben Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Regionen des Kantons ihr Interesse an einem Regierungsamt angekündigt.

Der Kantonalvorstand habe nach eingehender Diskussion entschieden, den Delegierten am 12. Dezember einen Zweiervorschlag für die Nomination des zweiten Regierungssitzes vorzuschlagen. Neben dem gesetzten Regierungsrat Stefan Kölliker schickt der Kantonalvorstand die beiden Kantonsräte Michael Götte und Ivan Louis ins Rennen. «Die SVP ist überzeugt, dass beide neuen Kandidaten das nötige Rüstzeug für die St.Galler Regierung mitbringen, sind sie doch mit der St.Galler Politik vertraut und verfügen beide über Führungserfahrung, aber auch Erfahrung in der Privatwirtschaft», schreibt die SVP.

Die Kandidaten
Michael Götte aus Tübach ist seit 2002 Kantonsrat für den Kreis Rorschach und leitet seit 10 Jahren als Präsident die SVP Fraktion. Zudem amtet der diplomierte Betriebswirtschafter seit 2006 als Gemeindepräsident von Tübach und ist Leiter kantonale Politik der Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell. In dieser Funktion ist er ein wichtiges Bindeglied zwischen der Wirtschaft und der kantonalen Politik. Der vierzigjährige Michael Götte ist verheiratet und Vater dreier schulpflichtigen Kinder. 

Ivan Louis aus Nesslau ist seit 2015 Kantonsrat für den Kreis Toggenburg und amtete im Jahr 2017/18 als Präsident des Kantonsrates. Der neunundzwanzigjährige Ivan Louis studierte an der Universität St.Gallen Recht und ist seit vielen Jahren als IT-Unternehmer tätig. 

Beide Kandidaten treten in ihren Wahlkreisen zudem zur Wiederwahl für den Kantonsrat an. 

Die Delegierten der SVP des Kantons St.Gallen werden an ihrer Versammlung vom Donnerstag, 12. Dezember 2019 um 20 Uhr im Adlersaal in Mörschwil entscheiden, wer für den zweiten Sitz in der St.Galler Regierung kandidieren wird.

Bildlegende:(v.l.n.r.) Ivan Louis und Michael Götte