St.Gallen hat einen neuen Nationalrat
04.03.2019

St.Gallen hat einen neuen Nationalrat

Zu Beginn der Frühjahrssession sind unter der Bundeshauskuppel zwei neue Persönlichkeiten zu sehen. Der Nationalrat hat heute Philipp Matthias Bregy (CVP/VS) und Mike Egger (SVP/SG) in seinen Reihen aufgenommen.

Die beiden neuen Parlamentsmitglieder wurden vereidigt und erhielten in der grossen Kammer einen Antrittsapplaus, berichtet fm1today.ch. Sie treten in grosse Fussstapfen: Bregy ersetzt Viola Amherd, die im Dezember in den Bundesrat gewählt worden ist und seit Anfang Jahr dem VBS vorsteht.

Mit Mike Egger kommt es bei der Vertretung der St.Galler SVP im Nationalrat zu einem Generationenwechsel: Der erst 26-jährige Fleischfachmann aus Berneck erbt den Platz des zurückgetretenen Ex-Parteichefs Toni Brunner. Er übernimmt ausserdem Brunners Sitz in der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie.

Wie lange Mike Egger im Nationalrat politisiern wird, ist noch offen: Er stellt sich am 10. März als Nachfolger von Karin Keller-Sutter im Ständerat zur Wahl. Egger will im Ständerat für die Jungen eintreten, die seiner Ansicht nach unter vertreten sind. Schwerpunkte will er für eine freie und unabhängige Schweiz setzen, für gesunde und nachhaltige Staatsfinanzen und eine strikte Asyl- und Migrationspolitik.