St.Gallen eröffnet Zukunftsbüro
17.10.2019

St.Gallen eröffnet Zukunftsbüro

Ende Oktober wird in St.Gallen ein Zukunftsbüro eröffnet. Das Projekt soll bei der Realisierung von Ideen und Plänen behilflich sein. Dazu werden auch Seminare über Themen wie Künstliche Intelligenz angeboten.

Das Zukunftsbüro öffnet am 29. Oktober im Lattich-Quartier in St.Gallen, so eine Mitteilung der Fachhochschule St.Gallen. In dem Zukunftsbüro können Interessierte Sprechstunden nutzen, um ihre Pläne und Visionen zu besprechen.

Corinne Dickenmann, Projektleiterin am Institut für Innovation, Design und Engineering IDEE der FHS, wird gemeinsam mit Kollegen vom IDEE die Sprechstunden leiten. „Wir geben Feedback, stellen Fragen, ermutigen, sorgen für einen Perspektivenwechsel oder schlagen ungewohnte Herangehensweisen vor“, sagt sie. „Dabei nutzen wir unterschiedlichste Methoden, um zu motivieren und zu mobilisieren: von LEGO für Erwachsene über das Erforschen zukünftiger Kunden bis zur Umsetzung der Idee in einen Prototyp.“

Die Idee zum Zukunftsbüro stammt von Niki Wiese und Florian Wieser aus Savognin GR. Aufgrund ihrer Initiative sind mit lokalen Partnern auch bereits Zukunftsbüros in der Schweiz eröffnet worden. St.Gallen ist nun der vierte Standort. Hier können sich „Menschen mit konkreten Plänen auf dem Papier oder ungeordneten Ideen im Kopf“ melden, wie Dickenmann sagt.

Über die Sprechstunden hinaus werden in dem St.Galler Zukunftsbüro auch Workshops durchgeführt und Impulsreferate gehalten. Dabei stehen laut Dickenmann Themen wie „Künstliche Intelligenz, Visual Thinking, Superforecasting oder Gamification“ im Fokus. 

www.zukunftsbuero.ch/stgallen