Sonderegger fordert Ständerat Caroni heraus
29.08.2019

Sonderegger fordert Ständerat Caroni heraus

Nichts hat darauf hingedeutet, dass sich der einzige Ausserrhoder Ständerat, Andrea Caroni, am 20. Oktober einer Kampfwahl stellen muss. Der FDP-Politiker schien unbestritten. Jetzt tauche überraschend doch noch ein Gegenkandidat auf: der 43-jährige Reto Sonderegger aus Herisau, berichtet SRF.

Sonderegger (Bild) ist seit vier Jahren im Herisauer Gemeindeparlament, dort Mitglied der Finanzkommission und seit dem vergangenen Jahr Vizepräsident der SVP. Der Entwicklungsingenieur startet ohne die Unterstützung seiner Partei in die Wahlen.

Die SVP AR hatte am 20. August an ihrer Delegiertenversammlung dem bisherigen Ständerat Andrea Caroni das Vertrauen ausgesprochen. Diese Haltung bleibe auch nach der Kandidatur Sondereggers unverändert: Laut Medienmitteilung wird der Herisauer von seiner Partei in keiner Art und Weise, auch nicht finanziell, unterstützt.

Reto Sonderegger tritt an, weil er sich von Andrea Caroni im Ständerat nicht vertreten fühle. Eine andere Meinung habe er beispielsweise in der Europapolitik, sagt er zu SRF. Er habe abgewartet, ob sich jemand als Gegenkandidat aufstellen lasse, das sei aber nicht erfolgt, deshalb greife er nun an. «Ich will eine Auswahl ermöglichen», so Sonderegger.