31.07.2018

«Smartfeld» startet am 13. August

Nach mehreren Monaten der Vorbereitung nähert sich das «Smartfeld», das Kinder und Jugendliche fit für das digitale Zeitalter machen will, in grossen Schritten seiner Eröffnung: Am 13. August von 17 bis 18.30 Uhr ist es im Startfeld Innovationszentrum St.Gallen soweit.

Das Smartfeld hat für den feierlichen Auftakt Bundeskanzler Walter Thurnherr sowie den Regierungspräsidenten des Kantons St.Gallen, Regierungsrat Stefan Kölliker, gewinnen können. «Gemeinsam wollen wir Smartfeld einem breiten Publikum vorstellen», so dessen Geschäftsführerin Cornelia Gut-Villa.

Das Smartfeld ist eine interdisziplinäre Initiative des Innovationsnetzwerks Startfeld, der Empa, der Fachhochschule St.Gallen, der NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs, der Pädagogischen Hochschule St.Gallen und der Universität St.Gallen mit dem Ziel, Zukunftskompetenzen zu fördern und Kinder sowie Jugendliche für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters fit zu machen. Damit knüpft Smartfeld nahtlos an den Lehrplan 21 an, der zum einen die Aneignung neuer schulischen Kompetenzen vorsieht (Schwerpunkt Medien und Informatik), aber auch klar fordert, dass die Schüler ihr neu erworbenes Wissen in einem inspirierenden Lernumfeld lösungsorientiert anwenden können.

«Unter dem Credo ‚Technologie + Kreativität’ will das Smartfeld einen Beitrag zur gezielten Förderung der MINT-Fächer leisten und schafft darüber hinaus inspirierende Lern- und Experimentierräume durch die Integration der Expertise aus Bildung, Forschung und Praxis», so Cornelia Gut-Villa.

Der Eröffnungsanlass
13. August von 17.00 bis 18.30 Uhr
Startfeld Innovationszentrum (Lerchenfeldstrasse 3, 9014 St.Gallen)
Anschliessend Apéro

www.smartfeld.ch