27.08.2018

SGKB will weiter wachsen

Die St.Galler Kantonalbank plant eine Kapitalerhöhung von nominal CHF 29.4 Mio. Dazu werden zusätzliche Aktien mit einem Agio ausgegeben. Durch den resultierenden Mittelzufluss wird die Eigenkapitalbasis der SGKB weiter gestärkt.

Die St.Galler Kantonalbank strebt ein nachhaltiges und gesundes Wachstum an. Um die damit einhergehenden Eigenmittelanforderungen zu erfüllen und den strategischen Handlungsspielraum zu wahren, stärkt sie ihre Eigenkapitalbasis weiter.

Kanton behält Mehrheit
Die Beteiligung des Kantons St. Gallen an der St.Galler Kantonalbank liegt aktuell 3.8 % über dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestanteil von 51 %. Dies ermöglicht eine Kapitalerhöhung ohne Mitwirkung des Kantons im Umfang von nominal CHF 29.4 Mio. Da die Kapitalerhöhung vollständig durch private und institutionelle Anleger finanziert wird, reduziert sich der Anteil des Kantons St. Gallen an der St.Galler Kantonalbank auf 51 %. Der Kanton St. Gallen bleibt somit Mehrheitsaktionär. Die Umwidmung von 3.8 % Aktien des Finanzvermögens ins Verwaltungsvermögen des Kantons benötigt einen Budgetkredit in der Erfolgsrechnung des Kantons und wird dem Kantonsrat im Rahmen des Budgets 2019 vorgelegt. Die Kapitalerhöhung wird anschliessend an der Generalversammlung der St.Galler Kantonalbank vom 24. April 2019 traktandiert.

Eigenmittel stärken
Die Kapitalerhöhung soll durch die Ausgabe zusätzlicher Aktien mit Bezugsrecht der bisherigen Aktionäre erfolgen. Die SGKB ist aktuell mit einer Kernkapitalquote (hartes Kernkapital) von 14.2 % und einer Gesamtkapitalquote von 16.4 % (per 30.6.2018) gut kapitalisiert. Mittelfristig ist jedoch davon auszugehen, dass die regulatorischen Eigenmittelanforderungen weiter steigen werden. Vor diesem Hintergrund wurde bereits im November 2017 nachrangiges Kapital in Form einer Additional Tier 1- und einer Tier 2-Anleihe aufgenommen. Mit der geplanten Kapitalerhöhung wird die Kernkapitalquote (hartes Kernkapital) der SGKB auf rund 15.4 % bzw. die Gesamtkapitalquote auf rund 17.5 % steigen.

Roland Ledergerber, CEO der St.Galler Kantonalbank: «Wir möchten in unserem Marktgebiet weiter wachsen und investieren dazu beispielsweise in digitale Angebote und Niederlassungen vor Ort, ebenso schaffen wir neue Stellen in der Kundenberatung. Mit dieser Kapitalerhöhung können wir uns dazu noch solider aufstellen und noch breiter in der Bevölkerung verankern.»