11.09.2018

Schützengarten kauft «Seeger»

Die Brauerei Schützengarten ist neue Besitzerin des Restaurants «Seeger». Die Vorbesitzerin Café Seeger AG hatte das Haus am Oberen Graben 2 in St.Gallen mehrere Monaten zum Verkauf ausgeschrieben. Die Brauerei wolle am bisherigen Konzept festhalten.

Das St.Galler Traditionslokal «Seeger» ist in neuen Händen. Seit einiger Zeit stand das 1840 gebaute Gebäude zum Verkauf, nun hat die Brauerei Schützengarten das Restaurant von der Herisauer Café Seeger AG der Familie Seeger übernommen. Ändern wird sich damit aber nicht viel. Die Brauerei führt die Mietverträge mit der Pächterschaft fort. Heisst: Das Lokal wird auch weiterhin von der Familie Tomasini betrieben, berichtet fm1today.ch.

Damit wolle Schützengarten sicherstellen, dass die bedeutende Gastronomieliegenschaft ihren ursprünglichen Bestimmungszweck weiter beibehält und sich möglichen Spekulationsinteressen entziehen, sagt Reto Preisig, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Brauerei Schützengarten, gegenüber dem «St.Galler Tagblatt». «Dies war ein wichtiges Anliegen der Verkäuferschaft. Auch in den nächsten Jahrzehnten soll das Haus generationenübergreifend von Jung und Alt besucht werden.»