05.10.2018

Schmid wird Olma-Botschafter 2018

Dank des Erfolgs der Olma-Botschafter-Aktion, die in Zusammenarbeit mit dem «St.Galler Tagblatt» entstanden ist, wird diese auch 2018 zur 76. Olma weitergeführt. Matthias Hüppi, Präsident des FC St.Gallen und Ur-St.Galler, Salomé Kora, Schweizer Leichtathletin aus Arnegg, und Christoph Schmid, Weinmacher aus dem Rheintal, dürfen sich neu Olma-Botschafter nennen, hat die Jury bekannt gegeben.

Bei Katrin Meyerhans, Leiterin Publikumsmessen bei den Olma Messen St.Gallen, ist die Freude gross, mit Matthias Hüppi, Salomé Kora und Christoph Schmid drei Botschafter begrüssen zu dürfen, die sich für die Olma und ihre Region einsetzen und gleichzeitig die nationale Ausstrahlung verstärken. «Ein Olma-Botschafter habe entweder eine besondere Leistung zugunsten der Olma erbracht, verfüge über einen besonderen Bezug zur Region oder eine spezielle Identifikation mit der Messe und stehe ihr als Ostschweizer Persönlichkeit positiv gegenüber», so Katrin Meyerhans.

Christoph Schmids Herz schlägt für die Olma
Der Rheintaler Weinmacher (Bild) hat im Jahr 2012 die Weingut Tobias Schmid und Sohn AG von seinem Vater übernommen. Sein Bezug zur Olma als treuer Aussteller, aber auch als Besucher, zeichnen ihn als Olma-Botschafter aus. «Ich kenne die Olma von klein auf!» Der 42-Jährige Bernecker erinnert sich gerne an die Momente, als er mit dem Vater und Grossvater jeweils den Messestand in der legendären «Halle 7» einrichtete. Der Messerundgang, der Besuch der Aufführungen und des Jahrmarktes seien jeweils sein Jahres-Highlight gewesen.

Seit er das tobias wein.gut. – in fünfter Generation – führt, zeigt er sich auch für den Messstand verantwortlich: «Ich bin praktisch an jeder Olma vom Anfang bis Schluss dabei. Ich geniesse die Kundenahe an unserem Degustationsstand und plaudere gerne mit unseren Kunden, wenn vor allem am Vormittag Zeit dazu ist.» Am Nachmittag, wenn sich die Degustationshallen füllen, begrüsst Christoph Schmid Stammgäste, die sich im «Weinstübli» treffen. «Am meisten geniesse ich den Messerundgang am letzten Olma-Sonntag mit meiner Familie, das ist wie damals! Die Olma bedeutet für mich in drei Worten Kundennähe, Degustation und Treffpunkt.»