18.09.2018

Schawalder tritt ab

Massimo Schawalder (62) hat sich entschieden, die operative Führung des Casinos St.Gallen vorzeitig abzugeben. Schawalder hat das Casino in den letzten zwölf Jahren erfolgreich entwickelt und mit seiner Persönlichkeit geprägt. Sein Nachfolger wird Richard Frehner.

Die im Markt gut etablierte Ostschweizer Spielbank ist zu einem weit über St.Gallen hinaus bekannten Anziehungspunkt der Unterhaltungsbranche geworden. Der Verwaltungsrat dankt Massimo Schawalder für seinen unermüdlichen Einsatz und sein langjähriges erfolgreiches Wirken für die Swiss-Casinos-Gruppe. Für die Zukunft wünscht Swiss Casinos Massimo Schawalder alles Gute.

Als Nachfolger übernimmt Richard Frehner (44; Bild) die Führung des Casinos St.Gallen. Frehner arbeitet bereits seit 2002 in verschiedenen Funktionen für die Swiss-Casinos-Gruppe. Erste Erfahrungen sammelte er als Croupier in den Casinos Schaffhausen und Pfäffikon SZ, ehe er als Gaming Manager und somit oberster Gastgeber im Spielbetrieb nach St.Gallen und später ins grösste Casino der Gruppe nach Zürich wechselte.

In der Limmatstadt nahm Richard Frehner zugleich die Aufgabe als stellvertretender Direktor wahr. Der St.Galler Familienvater ist in der Ostschweiz fest verankert und verfügt über ein ausgezeichnetes Netzwerk. Der abtretende Direktor freut sich, die Schlüssel dem von ihm seit vielen Jahren geförderten Nachfolger zu übergeben und wünscht ihm viel Erfolg in dieser interessanten Aufgabe.