RHEMA 2020: Modeschau kehrt zurück
02.12.2019

RHEMA 2020: Modeschau kehrt zurück

Der zweite RHEMA-Samstag steht 2020 ganz im Zeichen von Mode und Lifestyle. Mit der Neulancierung der Modeschau kehrt nach mehrjährigem Unterbruch ein beliebtes Highlight an die Rheintaler Publikumsmesse zurück. Im Mittelpunkt, der von Miriam Rickli moderierten Show stehen Modegeschäfte aus der Region.

An der RHEMA werden am Samstag, 2. Mai 2020, die Modetrends der kommenden Saison präsentiert. Mit der Neukonzeptionierung der erfolgreichen Rheintaler Regionalmesse setzen die Veranstalter neue Akzente und nehmen bewährte Publikumslieblinge wieder in das Programm auf. Mit der Durchführung von Modeschauen kommt die RHEMA einem oft gehörten Besucherwunsch nach. Messeleiter Simon Büchel freut sich: „Dank dem Mitwirken von Partnern aus der Region wagen wir den Versuch einer neu konzipierten Fashion-Show. Sowohl Männer wie auch Frauen werden auf ihre Kost kommen.“ Um die Kosten für die Durchführung der Shows tragen zu können sowie den Aufwand für die mitwirkenden Betriebe in einem verträglichen Rahmen zu halten, konzentriert sich die Präsenz der Modeschau auf den zweiten RHEMA-Samstag. Dann allerdings gleich drei Mal hintereinander. Dies, weil wohl mit einem sehr grossen Publikumsaufmarsch gerechnet werden darf.

Einmalige Plattform
Die neuen Fashion-Shows an der RHEMA sind eine einmalige Plattform für Rheintaler Unternehmen aus den Bereichen Mode-, Trends- und Lifestyle. Damit die hohen Erwartungen erfüllt werden, arbeitet die RHEMA mit der bewährten und über die Landesgrenze hinaus bekannten Team Agentur aus Hohenems zusammen. Die Agentur ist spezialisiert auf Messe-Shows und gestaltet diese unter anderem auch an der OFFA in St.Gallen, den Fest- und Hochzeitsmessen in St.Gallen, Basel und Zürich oder der Winti-Mäss in Winterthur. Sie zeichnete sich bereits früher an der Rheintalmesse für die Umsetzung der Shows verantwortlich. Gezeigt werden die neusten Trends und Klassiker der Männerboutique City Mode aus Widnau, Mode Stoss aus Altstätten und dem Hemden-Spezialist Metzler aus Balgach.

Auch das regionale Optik-Fachgeschäft Kühnis Brillen wird die neusten Brillen-Trends und Accessoires präsentieren. Weitere Partner werden in den nächsten Wochen dazukommen. Die mitwirkenden Betriebe profitieren von der einmaligen Chance und der grossen Plattform an der Rheintalmesse. Unterstützt wird der neue Mode-, Trend- und Lifestyle-Tag unter anderem von der Mobiliar, Generalagentur Rheintal. „Ohne die Unterstützung durch Partner wären solche Shows nicht realisierbar“, gesteht Simon Büchel und erklärt, „ob die Modeschau eine einmalige Sache ist oder wieder zum fixen Bestandteil des RHEMA-Programms wird, kann jetzt noch nicht gesagt werden.“ Entscheidend sei, wie gross der Nutzen für die Partner ist, wie die Shows beim Publikum ankommen und ob diese langfristig finanziell tragbar sind.

Glanz und Glamour auf der Allmend
Die Shows werden live moderiert. Um dem Anlass Glanz und Glamour zu verleihen, wurde die vom Schweizer Fernsehen, ProSieben und Sat1 her bekannte Moderatorin Miriam Rickli verpflichtet. Sie hat sich in den letzten Jahren als Fernseh- und Eventmoderatorin einen Namen erarbeitet, kennt sich in der Mode-Welt bestens aus und freut sich auf das Engagement im Rheintal: „Ich war früher auch schon privat mit Freunden an der RHEMA und freue mich nun riesig durch die Modeschau führen zu dürfen.“ Nebst dem Bühnenprogramm soll an den Fashion-Shows auch gestalterisch mit einer Begegnungszone für die Besucher ein neuer Rahmen entstehen.

RHEMA mit angepasstem Konzept
Die Rheintalmesse findet neu vom Freitag, 24. April, bis Sonntag, 26. April, sowie von Donnerstag, 30. April, bis Samstag, 2. Mai 2020, statt. Es gibt noch verschiedene Möglichkeiten für eine Präsenz an der Rheintaler Leistungsschau. Interessierte Unternehmen, die Aussteller oder Partner werden möchten, dürfen sich gerne mit dem Messeteam in Verbindung setzen.

www.rhema.ch