Raiffeisen: Brügger, Burn, Hodel und Schaub weg
22.01.2019

Raiffeisen: Brügger, Burn, Hodel und Schaub weg

Der „Gehrig-Bericht“ zur Geschäftstätigkeit von Raiffeisen in der Ära von Ex-CEO Pierin Vincenz stellt kein strafrechtlich relevantes Verhalten, aber „gravierende Mängel“ in der Akquisition und dem Management von Beteiligungen fest. Das löst personelle Konsequenzen aus: Paulo Brügger, Gabriele Burn und Beat Hodel scheiden aus der Geschäftsleitung aus. Auch Generalsekretär Roland Schaub hat Raiffeisen per sofort verlassen.

Die Untersuchung unter der Führung des Wirtschaftsprofessors Bruno Gehrig befasste sich mit den Beteiligungsgeschäften, die Raiffeisen Schweiz und ihre Töchter seit 2005 unter dem ehemaligen CEO Pierin Vincenz gekauft hatten. Allerdings waren diejenigen Sachverhalte, die bereits Gegenstand eines Strafverfahrens sind, von der Untersuchung ausgenommen: Die Zürcher Oberstaatsanwaltschaft ermittelt gegen den früheren Raiffeisenchef wegen möglicher ungetreuer Geschäftsbesorgung.

In seiner Untersuchung von Beteiligungsgeschäften in den Jahren 2005 bis 2015 hat der beauftragte Bruno Gehrig auf Basis der verfügbaren Informationen keine Nachweise für strafrechtlich relevantes Verhalten gefunden. Wohl aber bestätigte sich, dass es hauptsächlich in den Jahren 2012 bis 2015 im Rahmen der Diversifikationsstrategie zu gravierenden Mängeln in der Akquisition und dem Management von Beteiligungen bei Raiffeisen Schweiz gekommen ist, teilt Raiffeisen mit.

Der Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz zieht daraus Konsequenzen und beschliesst ein umfassendes Massnahmenpaket. Drei Geschäftsleitungsmitglieder von Raiffeisen Schweiz scheiden aus der Organisation aus. Gabriele Burn und Beat Hodel hätten am Vortag per sofort ihre Funktionen abgegeben, schrieb die genossenschaftlich organisierte Bankengruppe in einer Mitteilung vom Dienstag. Paulo Brügger habe ebenfalls per sofort seinen Rücktritt als Mitglied der Geschäftsleitung erklärt. Damit seien alle Geschäftsleitungsmitglieder aus dem Unternehmen ausgeschieden, die bereits vor 2015 in der Ära von Ex-Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz Teil des Gremiums gewesen seien. Auch Generalsekretär Roland Schaub hat Raiffeisen per sofort verlassen.

https://www.raiffeisen.ch/rch/de/ueber-uns/news/rch/raiffeisen-schweiz-veroeffentlicht-gehrig-bericht.html