QR-Rechnung vollständig in Proffix integriert
04.03.2020

QR-Rechnung vollständig in Proffix integriert

Der Wangser KMU-Softwarehersteller Proffix Software AG ist für die Einführung der QR-Rechnung per 30. Juni bereit. Mit dem jüngsten Update können QR-Rechnungen in Proffix durchgängig digital verarbeitet werden. Gleichzeitig lanciert das Softwareunternehmen die Proffix QR-Code App.

Die Einführung der QR-Rechnung ist ein wesentlicher Bestandteil der ISO-20022-Harmonisierung und ein wichtiger Meilenstein in der Digitalisierung des Schweizer Zahlungsverkehrs. Sie ersetzt ab 30. Juni 2020 die orangen und roten Einzahlungsscheine und betrifft alle Firmen, staatlichen Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen sowie Konsumentinnen und Konsumenten.

«Als Schweizer Softwarehersteller reagieren wir stets frühzeitig auf gesetzliche Änderungen, um die Geschäftsadministration von Schweizer KMU weiter zu vereinfachen und zu digitalisieren. Die Einführung der QR-Rechnung gehört dabei zu einer der bedeutendsten Umstellungen im Schweizer Zahlungswesen der letzten Jahrzehnte. Wir freuen uns, frühzeitig bereit zu sein und somit unseren Kunden eine reibungslose Umstellung zu ermöglichen», sagt Eveline Kalberer, Leiterin Produkt-Management Proffix Software AG.

Mit QR-Rechnung Zahlungswesen weiter digitalisieren
Mit der aktuellsten Proffix Version (4.0.1020) können QR-Rechnungen in Proffix erstellt und mit der nächsten Version (4.0.1021) eingelesen und verbucht und somit der digitale Zahlungsverkehr in Schweizer KMU digitalisiert werden. Bei jedem aktuell zu bearbeitenden Dokument entscheidet der User, ob eine QR- oder ESR-Rechnung aufbereitet werden soll.

Proffix bietet für die Erstellung von QR-Rechnungen ein Standard-Auftragsdokument, empfiehlt jedoch, die Rechnungsdokumente frühzeitig auf das Corporate Design des Unternehmens anzupassen. Die Informationen der in Proffix erfassten QR-Rechnungen werden in die Kreditorenbuchhaltung eingelesen und die Rechnung automatisch verbucht. Auch Rechnungen, die Unternehmen als E-Mail-Anhang erhalten, werden von Proffix als Kreditor erkannt und mit den relevanten Daten zur automatisierten Buchung in die Software übernommen.

Einführung der Proffix QR-Code App
Um die Erfassung von Rechnungen in Papierform zu vereinfachen, lanciert Proffix Software AG mit der Einführung der QR-Rechnung zudem die Proffix QR-Code App. Mit der fotografischen Ablichtung des QR-Codes wird automatisch die entsprechende Kreditorenbuchung in Proffix vorgeschlagen. Die App wird mit der Einführung der QR-Rechnung im App-Store für Android und iOS zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen.

Die Proffix Version 4.0.1020 steht seit dem letzten Update am 9.12.2019 zum Download bereit. Die Proffix Version 4.0.1021 wird ab 4.5.2020 zur Verfügung stehen.