Paul kommt auch 2020
20.01.2020

Paul kommt auch 2020

Im Pfalzkeller St.Gallen heisst es am 20. März zum 5. Mal: «Paul kommt auch». Der etwas andere Kommunikations- und Querdenkertag widmet sich dem Thema «Mit Kommunikation den Wandel gestalten».

Was haben Internet-Pionier Samy Liechti, Glücksexperte Sigmar Willi, das Böörds-Gründerpaar Sandra Gschwend und Christian Diethelm, Musterbrecher Remo Rusca, Lego-Serious-Play-Ermöglicherin Melanie Wydler und «Bionicman» Michel Fornasier gemeinsam? Sie haben ihr Leben oder ihr Unternehmen gewandelt oder helfen anderen dabei, sich zu wandeln. «Change Manager» wollen viele sein, «Change Maker» sind nur wenige. Und mit den genannten Menschen, die (unter anderem) mit Kommunikation den Wandel gestalten, kommen die Teilnehmer also ins Gespräch, um fürs eigene Unternehmen und fürs eigene Leben zu lernen.

«Mit Kommunikation den Wandel gestalten»
«Ich bin frei, denn ich bin einer Wirklichkeit nicht ausgeliefert, ich kann sie gestalten»: Das sagte, natürlich, Paul Watzlawick, der posthum zum Impulsgeber für den nach ihm benannten Tag «Paul kommt auch» wurde. Wer in der Kommunikationsbranche und in verantwortlichen Positionen fast jeder Branche tätig ist, gestaltet insbesondere über die Kommunikation die Wirklichkeit mit. Und Querdenker sind im Grunde einfach Menschen, die diese Möglichkeit der (eigenen) Gestaltung besonders ernstnehmen.

Am Kommunikations- und Querdenkertag vom 20. März erforschen die Teilnehmer ihr «Gewissen» und machen sich fit dafür, Kommunikation gestaltend zu verstehen und anzuwenden. Die Gäste geben kurze Impulse und werden von Sabine Bianchi und Roger Tinner– und vom Publikum!– befragt und herausgefordert.

www.paulkommtauch.ch