Patrick Bloch verlässt HC Thurgau
18.03.2019

Patrick Bloch verlässt HC Thurgau

Der bald 34-jährige HC Thurgau Geschäftsführer Patrick Bloch verlässt die Thurgauer Eishockey AG, teilt der Verein mit. Patrick Bloch tritt die Nachfolge von Florian Kohler an und wird neuer CEO von Swiss Ice Hockey. 

Patrick Bloch startete seine Spielerkarriere beim HC Davos und spielte zwischen den Jahren 2003 und 2015 in den beiden höchsten Schweizer Eishockeyligen, unter anderem beim EHC Biel, dem EHC Olten und dem HC Thurgau.

Beim HC Thurgau stieg der Betriebsökonom FH, parallel zu seinem Engagement als Spieler, auch operativ ein und wurde 2013 Finanzchef der Thurgauer Eishockey AG. Zwei Jahre später beendete Patrick Bloch seine aktive Spielerkarriere und wurde zum Geschäftsführer der Thurgauer Eishockey AG ernannt. 

Unter der Führung von Patrick Bloch erlebte der HC Thurgau sowohl sportlich wie auch wirtschaftlich eine sehr erfolgreiche Zeit. Patrick Bloch habe mit seiner Fachkompetenz die Weiterentwicklung der Thurgauer Eishockey AG nachhaltig vorangetrieben und stetig professionalisiert, schreibt der Verein weiter. 

Bedauerlich, aber verständlich
Der gesamte Verwaltungsrat der Thurgauer Eishockey AG bedaure den Entscheid von Patrick Bloch sehr, er sei aber veständlich und nachvollziehbar. 

Ein Gremium unter der Führung des Verwaltungsrates wird sich umgehend mit der Nachfolgeregelung befassen. Die Thurgauer Eishockey AG sei überzeugt, einen versierten und geeigneten Nachfolger zu finden. Bis dahin werde Patrick Bloch der Thurgauer Eishockey AG weiterhin als Geschäftsführer zur Verfügung stehen.