Offiziersgesellschaft unterstützt Götte auch im zweiten Wahlgang
30.03.2020

Offiziersgesellschaft unterstützt Götte auch im zweiten Wahlgang

Im zweiten Regierungsrats-Wahlgang vom 19. April unterstützt die KOG SG wiederum Oberstlt Michael Götte, also den «besten Nichtgewählten» des ersten Wahlgangs.

Der Vorstand der kantonalen Offiziersgesellschaft St.Gallen hatte für die Wahl in den Regierungsrat vom 8. März 2020 die Unterstützung von Oberstlt Michael Götte (SVP; Bildmitte, an der Wahlfeier nach dem 1. Wahlgang) sowie von Oblt Marc Mächler (FDP) beschlossen, teilt die KOG SG mit. Er hat erfreut zur Kenntnis genommen, dass Oblt Marc Mächler mit einem sehr guten Ergebnis wiedergewählt wurde. Im zweiten Wahlgang vom 19. April unterstützt die KOG SG wiederum Oberstlt Michael Götte (Bild), also den «besten Nichtgewählten» des ersten Wahlgangs.

Die KOG SG ist politisch unabhängig. Sie unterstützt jedoch eine Politik, welche die Sicherheit der Schweiz gewährleistet. Mit Blick auf den zweiten Wahlgang empfiehlt die KOG SG deshalb aus Überzeugung sein Vorstandsmitglied Michael Götte zur Wahl.

Michael Götte hat durch seine Offiziersausbildung und seine noch immer andauernde Tätigkeit als Milizoffizier bewiesen, dass er bereit ist, mehr zu leisten als gefordert. Aktuell ist er als stellvertretender Chef des kantonalen Territorialverbindungsstabes St. Gallen im Grad eines Oberstlt eingeteilt. Zudem setzt er sich auch ausserdienstlich für die Armee ein, etwa als Mitglied des Vorstandes der kantonalen Offiziersgesellschaft. Michael Götte dient uneigennützig der Sicherheit des Landes sowie unserer Armee und steht für das gelebte Milizprinzip.

Die KOG SG gratuliert schliesslich allen gewählten Regierungsräten und insbesondere ihrem Mitglied Oblt Marc Mächler. Sie freut sich zudem, mit Regierungsrat Fässler die bewährte Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich fortzuführen.