St.Gallen

Neues Finance Forum St.Gallen begeistert mit hochkarätigen Gästen

Neues Finance Forum St.Gallen begeistert mit hochkarätigen Gästen
Andréa M. Maechler erklärt die aktuellen Herausforderungen in der Geldpolitik
Lesezeit: 3 Minuten

Das Finance Forum St.Gallen hat am 9. November mit rund 300 Teilnehmern Premiere gefeiert. An der neuen Finanztagung der Ostschweiz diskutierten Gäste wie SNB-Direktoriumsmitglied Andréa M. Maechler, Finanzprofessor Manuel Ammann, Deutsche-Bank-Anlagechef Christian Nolting und SGKB-CEO Christian Schmid über die aktuellen Trends im Anlagebereich.

Alle Bilder des Anlasses finden Sie hier.

Das Finance Forum St.Gallen ist neu der zentrale Treffpunkt für Entscheidungsträger, Anleger und Wirtschaftsinteressierte in der Ostschweiz. Die erste Ausgabe der grossen Ostschweizer Finanztagung fand am Dienstag, 9. November, in den Olma-Messen in St.Gallen statt und bot hochkarätige Referate, informative Workshops und attraktive Networking-Möglichkeiten.

Die Tagung stand unter dem Titel «Mut zur Zukunft: Anlegen & Investieren 2025» und zeigte auf, wie Anleger und Investoren auf die aktuellen Entwicklungen und Trends reagieren können. Hochkarätige Referentinnen und Referenten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beleuchteten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

Markus Hengstschläger zeigte, wie Menschen ihre individuellen Talente zur Entfaltung bringen können
Markus Hengstschläger zeigte, wie Menschen ihre individuellen Talente zur Entfaltung bringen können

Genetikforscher und Finanzprofessor

Die Begrüssungsansprache hielt der St.Galler Regierungsrat Beat Tinner in Form einer Video-Botschaft. Der Volkswirtschaftsdirektor erwähnte, dass der Wirtschaftsstandort Ostschweiz einen starken Strukturwandel durchlebe und zeigte sich überzeugt, dass das neue Finance Forum St. Gallen eine willkommene Gelegenheit sei, um den Finanzplatz St.Gallen im überregionalen Umfeld zu positionieren.

In seinem inspirierenden und unterhaltsamen Impulsvortrag zeigte der renommierte Genetiker und Bestsellerautor Markus Hengstschläger auf, wie Menschen ihre individuellen Talente zur Entfaltung bringen können. Er ging darauf ein, wie genetische Voraussetzungen die Entscheidungen von Anlegern und Investoren beeinflussen und wie die Fähigkeit, komplexe Probleme zu lösen, verbessert werden kann.

Nach dem Impulsvortrag erklärte Finanzprofessor Manuel Ammann, warum sich der Mut zum Risiko für Anleger und Investoren oft bezahlt macht. Die historische Entwicklung an den Börsen zeige, dass die vermeintlich risikoreicheren Aktien langfristig bessere Rendite erzielen als konservative Anlagen wie Obligationen oder das Sparbuch.

Ammann warnte jedoch vor Übermut: Die massive Geldschwemme der Notenbanken und die sinkenden Zinsen würden den Druck auf die Renditen erhöhen, sodass Investoren verleitet sein könnten, ihr Geld in immer riskantere Anlagen zu investieren.

Christian Nolting gab einen Überblick über die geopolitische Wirtschaftssituation
Christian Nolting gab einen Überblick über die geopolitische Wirtschaftssituation

Anlagestratege und Notenbankerin

Nach der Erfrischungspause gab Christian Nolting, Chief Investment Officer der Deutschen Bank, einen informativen Überblick über die geopolitische Wirtschaftssituation und deren Auswirkungen für Anleger und Invesetoren. Nolting verantwortet die globale Anlagestragie des grössten deutschen Finanzinstituts mit einem Volumen von über 300 Milliarden Euro. Er musste kurzfristig Paul Achleitner, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Deutschen Bank, wegen eines medizinischen Notfalls ersetzen.

In der anschliessenden Talkrunde diskutierte Moderator Reto Lipp gemeinsam mit Christian Nolting sowie Christian Schmid, CEO der St.Galler Kantonalbank, und Corporate-Governance-Expertin Michèle Sutter-Rüdisser über die aktuelle Situation an den Finanzmärkten und die langfristigen Trends im Anlagegeschäft. Die Diskussionsteilnehmer waren sich weitgehend einig, dass das volatile Umfeld sowohl Chancen als auch Risiken für Anleger bringt und künftig auch neue Finanztechnologien einen starken Einfluss auf das Verhalten von Investoren haben werden. «Mut zur Zukunft ist in der aktuell ungewissen Situation an den Märkten besonders wichtig. Unsere Aufgabe ist es, den Kunden in diesem Prozess eng zu begleiten», sagte Schmid.

Zum Abschluss der Tagung betrat Andréa M. Maechler, Direktoriumsmitglied der Schweizerischen Nationalbank, die Bühne. Maechler gab einen Überblick über die aktuellen Herausforderungen der Nationalbank. Sie zeigte einerseits auf, warum die SNB an ihrer expansiven Geldpolitik festhält, und erklärte anderseits, warum Zentralbanken aus aller Welt an digitalen Währungen arbeiten.

Moderiert wurde das Finance Forum St.Gallen von Fernsehjournalist Reto Lipp; im Anschluss bot ein grosszügiger Networking-Apéro die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen und Erfahrungsaustausch. Im Vorfeld der Veranstaltung konnten die Teilnehmer an der Auftakt-Session der St.Galler Kantonalbank zum Thema «Nachhaltig anlegen – von der Theorie zur Praxis» teilnehmen.

Auch interessant

Bauprojekt für Gesundheitszentrum in Flawil ist bereit
St.Gallen

Bauprojekt für Gesundheitszentrum in Flawil ist bereit

Agrola Liegenschaftsverwaltungen unter Strom gesetzt
St.Gallen

Agrola Liegenschaftsverwaltungen unter Strom gesetzt

«Berufsbildung ist das Rückgrat»
St.Gallen

«Berufsbildung ist das Rückgrat»