Neu mit Terrasse und doppelt soviel Betten
25.06.2019

Neu mit Terrasse und doppelt soviel Betten

Fast 16 Monate Bauzeit gehen bald zu Ende – am 28. September öffnet das Hotel Walhalla am St.Galler Bahnhof nach einer Totalsanierung wieder. Einen Tag zuvor wird das „neue“ Walhalla mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

Seit Frühjahr 2018 dauern die Bauarbeiten an, kosten werden sie rund 30 Millionen Franken. Neu verfügt das Hotel über die doppelte Anzahl Zimmer und Betten als vorher. Bis anhin waren es gut 100 Betten, neu sind es derer 200, verteilt auf rund 100 Zimmer. Für den Ausbau wurde ein angrenzender Geschäftshausteil umgenutzt und aufgestockt.

Im Erdgeschoss wurde der Haupteingang verbreitert, ein neues Treppenhaus eingebaut und eine Wand eingezogen. Denn in die Räume zur Kornhausstrasse hin zieht ein Burger King ein. Künftig erstrecken sich Brasserie, Lobby und Bar des Hotels Walhalla über die ganze Längsseite des Gebäudes Richtung Poststrasse. Zudem ist im Innenhof eine Terrasse entstanden. Das Innenhofgebäude, das an die Gebäude an der Merkurstrasse angebaut ist, wird zu einem Ärztehaus.

Bei Umbau und Sanierung wurde dem Denkmalschutz höchste Priorität eingeräumt, denn das 1887 erbaute Hotel gehört zu den wichtigsten Kunstdenkmälern der Stadt St.Gallen. Prägend sind die Fassade und das Interieur im Erdgeschoss, das der St.Galler Architekt Heinrich Graf Mitte der 1960er Jahre gestaltet hatte. Diese beiden Elemente werden denn auch nur renoviert und nicht komplett erneuert.

Am 28. September geht das Hotel wieder auf, am 27. ist ein Tag der offenen Tür für die Bevölkerung geplant.

www.hotelwalhalla.ch