Mit der fünften Generation ins zweite Jahrhundert
29.08.2019

Mit der fünften Generation ins zweite Jahrhundert

Generationenwechsel bei der Herold Taxi AG: Daniel Holenstein übergibt den Betrieb des grössten Taxi- und Kleinbusunternehmens der Region an seinen Sohn Samuel Holenstein. Bruder David Holenstein übernimmt die Planung und Administration.

Nach über 27 Jahren als Geschäftsführer des Taxi- und Kleinbusunternehmens wird es für Daniel Holenstein (Bildmitte) Zeit, sich anderen Aktivitäten zu widmen. Unter seiner Leitung wuchs das Unternehmen von dazumal 32 auf heutzutage über 95 Fahrzeuge heran. Sein Dank gilt den Kunden, Partnern und Mitarbeitern, ohne welche eine solche Erfolgsgeschichte nicht möglich gewesen wäre. Dem Unternehmen bleibt Holenstein auch in Zukunft mit seinem Fachwissen als Verwaltungsratspräsident erhalten.

Der Fluss der Zeit
Seit vier Jahren wirken beide Söhne David (links) und Samuel Holenstein (rechts) im Unternehmen mit und übernehmen ab Anfang September 2019 die Leitung der stadtbekannten rot-gelben Taxis. Beide haben Ihre Studien abgeschlossen; David ist diplomierter Betriebswirtschafter, Samuel hat an der Universität St.Gallen den Master in Volkswirtschaft abgeschlossen. Hauptziel der fünften Generation ist nach wie vor, mit freundlichen Mitarbeitern die geschätzte Kundschaft sicher und zuverlässig ans Ziel zu bringen.

Digitalisierung, Elektrifizierung; wie jede Branche ist auch das Taxiwesen im Wandel. Das älteste und grösste Taxiunternehmen der Region, die 1916 gegründete Herold Taxi AG, ist vorne mit dabei. Vom idyllischen Pferdegespann zu vollelektrischen rote-gelben Tesla-Taxis, welche seit zwei Jahren die Kundschaft durch die Stadt St.Gallen fahren. Die Farben rot und gelb wurden 1982 mit der markanten Taxilampe eingeführt und sind mittlerweile aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Seit Frühjahr 2018 ist man regionaler Partner der nationalen Taxi-App namens go! Taxi. Die App gibt bei der Bestellung gleich einen Fixpreis an, womit selbst bei verstopften Strassen keine Zusatzkosten hinzukommen. Seit längerer Zeit sind alle Taxis der Flotte mit Kreditkartenterminals ausgestattet, akzeptiert werden MasterCard, Visa, American Express, Reka-Card sowie weiterhin Bargeld, Pro City Gutscheine und Reka-Checks. Die Terminals ermöglichen die Lancierung von neuen Gutscheinen und Treuekarten im praktischen Kreditkartenformat diesen Herbst. Mit der Treuekarte, genannt Platinkarte, fährt die Kundschaft jederzeit zu einem reduzierten Tarif.

Für jeden Anlass gewappnet
Mit über 50 Taxis und mehreren Geschäftsbussen ist es dem St.Galler Taxiunternehmen möglich, auf alle Kundenwünsche einzugehen. Sei es im Winter mit Allradantrieb oder für grössere Gruppen, die in acht Grossraumtaxis zum gleichen Tarif chauffiert werden. Für Hochzeiten, Geburtstage und Firmenanlässe stehen der Kundschaft die Geschäftsbusse mit 13 Plätzen zur Verfügung. Jede erdenkliche Kombination der Fahrzeuge ist möglich. Ergänzt wird die Flotte durch die Rollstuhlbusse, welche auch grössere Gepäcktransporte erlauben. Die Rollstuhlbusse sind, wie der Grossteil der weiteren Busse, für den Schülertransport bestimmt. Die Herold Taxi AG ist für mehrere lokale Schulen und Institutionen tagtäglich auf den Strassen unterwegs und schätzt die langjährigen Partnerschaften

Als regional verankertes Unternehmen besitzt Herold eine 24-Stunden-Zentrale inmitten der Stadt, mittlerweile die einzige Taxizentrale in St.Gallen. Die Telefonistinnen können jederzeit den Wünschen der treuen Kundschaft entgegengekommen und die lokalen Disponenten sind über aktuelle Verkehrslagen und Veranstaltungen informiert. So kann die Herold Taxi AG garantieren, Hotspots vermehrt anzufahren, und die Fahrgäste wissen, wo das im Taxi vergessene Smartphone zu finden ist. Für eine schnellere Disposition, den Kunden zuliebe, und weniger Leerkilometer, der Umwelt zuliebe, sind alle Fahrzeuge mit GPS ausgestattet. Eine firmeneigene Werkstatt mit Tankstelle sorgt dafür, dass die Taxis in bestem Zustand sind und die Fahrgäste immer sicher ans Ziel kommen. Im Winter Pflotsch, am Openair Schlamm, die Herold Taxi AG ist mit dem St. Galler Wetter bestens bekannt. Zwei eigene Wagenwäscher sorgen dafür, dass alle Taxis immer sauber sind und den Qualitätsanspruch der Kundschaft übertreffen.

Insgesamt beschäftigt die Herold Taxi AG über 120 Personen in den verschiedenen Bereichen. Die professionell ausgebildeten Berufschauffeure sind alle im Besitz der Stadtkundeprüfung. Da ein Taxi oft der erste Kontakt eines Touristen mit der Stadt ist, kann die Fahrt zum Hotel mit Sightseeing kombiniert werden. Die Ortskunde der Fahrer erlaubt es ihnen, immer den schnellsten Weg zu nehmen, damit der Kunde schnell und sicher ans Ziel gelangt. Bei der Herold Taxi AG fahren viele weibliche Chauffeusen, auch in der Nacht. Auf Wunsch kann jederzeit ein Frauentaxi bestellt werden. Die Dienstleistung wird kontinuierlich optimiert; Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit liegen der Herold Taxi AG besonders am Herzen.

Der Umwelt verpflichtet
Wert auf Umweltfreundlichkeit legt die innovative Herold Taxi AG schon lange, so bezieht sie nur St.Galler Ökostrom. Dies ist wichtig, damit Elektrofahrzeuge wirklich einen Unterschied machen. Als erstes Schweizer Taxiunternehmen etablierte die Herold Taxi AG im Jahr 2000 Taxis mit Erdgasantrieb. Seit über zehn Jahren wird eine Juniorflotte betrieben: Die kleineren Toyota Verso verbrauchen weniger Treibstoff und sind nach ihrem Dienst bis zu 95 % recycelbar. Der Grossteil der Flotte besteht aus Fahrzeugen der schwedischen Marke Volvo, eine Automarke, welche jedes Jahr unzählige Sicherheitspreise gewinnt.

Auf Erfolgen ausruhen gilt nicht, so stehen neue Projekte bereits in der Pipeline. Für ein Unternehmen, das im Jahr beinahe drei Millionen Kilometer zurücklegt, sieht sich die Herold Taxi AG in der Verantwortung der nächsten Generation gegenüber: die nächste Generation für die nächste Generation.