Longines bleibt dem CSIO treu
27.05.2019

Longines bleibt dem CSIO treu

Seit 2002 ist die Uhrenmarke aus Saint-Imier Partner und seit 2013 sogar Titelpartner des Longines CSIO St.Gallen. Bereits beim allerersten CSIO in St.Gallen 1978, damals noch im Espenmoos, trat Longines als Zeitnehmer auf. Nun hat Longines dem Sportanlass die weitere Unterstützung als Titelpartner und Offizieller Zeitnehmer mittelfristig vertraglich zugesichert.

Diese Partnerschaft verstärkt das traditionelle und dauerhafte Engagement des 1832 in Saint-Imier BE gegründeten Schweizer Uhrenmarke (Bild) im Pferdesport. Die älteste bisher bekannte Longines-Uhr mit Reitmotiven stammt aus dem Jahr 1869 und gehörte zu einer schönen Serie von dekorierten Taschenuhren. 1878 stellte Longines ihren ersten Chronographen her und legte so die Basis für die Zeitmessung bei Sportanlässen.

Nayla Hayek, Präsidentin des Verwaltungsrates der Swatch Group: «Seit 1912 tritt Longines als Partner bei internationalen Springreitturnieren auf. Bei all unseren weltweiten Engagements im Pferdesport und seinen verschiedenen Disziplinen ist und bleibt die Partnerschaft mit dem Longines CSIO St.Gallen mit dem einmaligen Longines FEI Jumping Nations CupTM of Switzerland etwas ganz Besonderes und auch eine Herzensangelegenheit.»

«Dass sich Longines als erster Top-Partner und Offizieller Zeitnehmer des Internatio­nalen Pferdesportverbandes FEI zusätzlich zu unserem Anlass bekennt, freut mich riesig und ist für uns sowohl eine Bestätigung unserer Arbeit als auch eine Verpflichtung zur steten Weiterentwicklung», sagt Nayla Stössel, Präsidentin des Longines CSIO St.Gallen.