«Kispi Night» wird verschoben
06.03.2020

«Kispi Night» wird verschoben

Der Charityevent «Kispi Night» wird vom 7. März auf den 19. September verschoben. Schuld ist das Coronavirus.

«Die durch die Verbreitung des Corona-Virus entstandene Lage und deren Wahrnehmung in der Öffentlichkeit haben sich rasch verändert», heisst es in einer Mitteilung des Ostschweizer Kinderspitals. Die neuen Weisungen des Kantons St.Gallen zu Veranstaltungen mit über 150 Personen schränken zusätzlich ein: Weil Personen über 65 Jahren zur besonders gefährdeten Personengruppe gehören, rät ihnen der Kanton ab, an Veranstaltungen teilzunehmen. Zudem soll auf engen Kontakt wie zum Beispiel das Tanzen verzichtet werden.

Mit einem solchen «Social Distancing» sei aber ein unbeschwertes, fröhliches Fest nicht durchführbar, so die Kispi-Night-Veranstalter. Dazu gehören der gemeinsame Austausch, das Zusammensitzen und das Tanzen. Das Organisationskomitee bedauere sehr, dass – «trotz seinem lang anhaltenden Optimismus» – jetzt dieser Entscheid gefällt werden musste. Zu berücksichtigen sei aber auch die Verantwortung des Kispi, als wichtige Institution des Gesundheitswesens in der Ostschweiz gewesen, seinen Beitrag zur Bewältigung der ausserordentlichen Lage zu leisten.

Die Festkarten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin. Die Gäste erhalten zu gegebener Zeit eine neue Einladung.