Initiative „Abstimmung über Doppelspur durch den Dorfkern“ lanciert
20.12.2019

Initiative „Abstimmung über Doppelspur durch den Dorfkern“ lanciert

Über 830 Teufener Stimmberechtigte fordern mit einer Initiative, über die Doppelspur vollumfänglich informiert zu werden, um dann darüber abstimmen zu können.

Aus Gründen der Transparenz und um Zeit zu sparen, überreicht die IG Tüüfner Engpass der Gemeinde gleichzeitig mit den Unterschriftsbögen das Rechtsgutachten zur Gültigkeit der Initiative, verfasst von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. Die Initiative will Klarheit darüber schaffen, ob die Teufener Bevölkerung eine Bahn-Doppelspur durch ihren Dorfkern wünsche – oder eben nicht.

Die IG geht davon aus, dass die Gemeinde das Anliegen von mehr als 2100 Petitionären und über 830 Initianten förderlich behandelt, d. h. innerhalb von maximal zwei Monaten den Abstimmungstermin bekannt gibt. Logischerweise muss die Variante Doppelspur vor der geplanten dritten Tunnelvorlage zur Abstimmung gebracht werden; nur dann könne Zeit und Geld gespart werden, sind die Initianten überzeugt.

Weil die Bevölkerung bislang über die Einzelheiten des Kreisels und der Doppelspur im Dunkeln gelassen worden sei, hat die IG die Gemeinde ausserdem schriftlich eingeladen, alle Pläne und Unterlagen zur Doppelspur, zur Verkehrsführung und zur Dorfgestaltung umgehend offen zu legen.

Weitere Informationen finden Sie auf http://teufen-engpass.ch/

Bild: appenzell24.ch