In Wattwil wird nicht mehr operiert
08.05.2019

In Wattwil wird nicht mehr operiert

Am Spital Wattwil werden ab November aus finanziellen Gründen keine Operationen mehr durchgeführt, der Operationsbereich wird ins Spital Wil verlegt.

Aufgrund der schlechten Prognosen bis Ende 2018 hatte der Verwaltungsrat der Spitalverbunde des Kantons St.Gallen für die Spitalregion Fürstenland Toggenburg ein Sanierungsprojekt lanciert. Die Spitalregion schloss das Jahr mit einem Defizit von rund sechs Millionen Franken.

Die mittelfristige Planung zeige für die nächsten zehn Jahre ebenfalls negative Ergebnisse in einer ähnlichen Grössenordnung, berichtet srf.ch. Parallel zum Sanierungsprojekt wurden deshalb zusätzliche Massnahmen erarbeitet: Unter anderem werden in Wattwil ab November 2019 keine Operationen mehr durchgeführt. Der Operationsbereich werde gänzlich ins Spital Wil verlegt. Ausserdem werde die bisher eigenständige Überwachungsstation von vier auf zwei Betten reduziert.