05.04.2018

Ifolor-CEO Schwarz hört auf

Ifolor-CEO Filip Schwarz hat sich aus dem Kreuzlinger Familienunternehmen zurückgezogen. Interimistischer Nachfolger ist sein Vater Philipp Schwarz, der von Filips Bruder Hannes unterstützt wird.

Ifolor hat über einen Wechsel an der Spitze informiert. Wie der Fotodienstleister aus Kreuzlingen mitteilt, verlässt CEO Filip Schwarz (35) das Familienunternehmen auf eigenen Wunsch, um sich «neuen Aufgaben zuzuwenden». Schwarz sehe seine Zukunft in einem Start-up. Er gehörte zur dritten Generation der Ifolor-Eignerfamilie.

Die neue Leitung übernimmt interimistisch die zweite Generation: Philipp Schwarz, Ifolor-Verwaltungsratspräsident und Vater des ehemaligen CEOs. Unterstützung erhält er von seinem Sohn Hannes, der CFO von Ifolor ist. Der neue IFolor-Leiter Philipp Schwarz sagt: «Ich bedauere den Entschluss meines Sohnes Filip und danke ihm sehr herzlich für seinen wertvollen Beitrag zur Modernisierung unseres Familienunternehmens.»

2015 hatte Filip Schwarz als CEO die Firmenleitung übernommen. Insgesamt war der heute 35-Jährige neun Jahre in der Ifolor tätig. 2017 gelang Schwarz mit der Partnerschaft mit Apple ein weltweit beachteter Coup.